1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Wie verhalte ich mich jetzt am besten?

Dieses Thema im Forum "Trennung Liebeskummer Herzschmerz Untreue" wurde erstellt von nachdenklich, 21 April 2018.

  1. nachdenklich

    nachdenklich New Member

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    ich habe meine Freundin mit 26 Kennengelernt sie ist meine erste und einzige Beziehung in meinem Ganzen Leben. Heute bin ich 32 und wir wohnen auch seit ca. 5 Jahren zusammen. Wir haben höhen und Tiefen erlebt haben aber dabei immer zusammen gehalten. Jetzt läuft es bei mir Arbeitsmäßig überhaupt nicht mehr und wir haben vor ca. 1 Monat beschlossen das wir Umziehen wollen in unsere Alte Heimat zurück.

    Angefangen hat es schon vor 3 Tagen wir hatten Spaßes halber vor Jahren ihren Nachnahmen in Facebook in meinen Geändert. Vor 3 Tagen hat sie ihn geändert da war ich schon ein wenig Verdutzt weil sie ihren richtigen namen wieder angegeben hat. Ich habe gefragt ob alles gut ist sie hat gesagt alles bestens. Dann wollte ich Vorgestern mit ihr Kuscheln und sie wollte es nicht mehr sie wollte nicht mal mehr angefasst werden. Auch da habe ich nach gefragt und es war alles gut sie möchte einfach nicht. Hab ich so Akzetiert und gestern kam dann der Hammer es hat mich getroffen wie ein Blitz.

    Meine Freundin hat mir gesagt, das sie sich über ihre Gefühle nicht mehr im Klaren ist. Sie weiß nicht ob das normal ist nach 6 Jahren oder ob es wirklich nichts mehr ist. Sie sagte auch das es nicht an mir liegt. Gestern bin ich erst mal Geschockt gewesen weil das wirklich total plötzlich kam. Konnte nicht darauf reagieren und auch heute bin ich mir total unsicher wie ich mich verhalten soll. Was ich tun soll bzw. wie ich mich verhalten soll in dieser Situation ist mir ein Rätsel. Die Gefühle sind wie ausgeschaltet das selbe Gefühl wie nach einem Autounfall.

    Wir haben gestern noch in aller ruhe darüber geredet. Sie fühlt sich in der Wohnung nicht mehr wohl, sie freut sich wenn ich endlich mal nicht da bin und wenn ich komme ist es eher wie ein Kumpel hat sie gemeint. Sie kann sich nicht vorstellen nochmal 6 Jahre mit mir zusammen zu sein und Heiraten oder Kinder bekommen findet sie befremdlich. Wir machen kaum was miteinander das kann ich so bestätigen aber ich hab sie immer wieder gefragt ob sie lust hat mit mir xy zu tun. Spazieren etc. Das hat sie alles immer abgelehnt ich hab es auf ihre Depressionen geschoben die sie Zeitweise hat. Ich bin egal was es war ja immer bedingungslos da gewesen. Darum versteh ich den plötzlichen Gefühls wandel einfach nicht. Aber ich muss es halt so Akzeptieren wie es ist.

    In Situationen wo ich mit meinem Handeln Einfluss auf einen Positiven oder Negativen Ausgang habe fühle ich mich total unwohl.

    Bin immer noch total überfordert.
    Zuletzt bearbeitet: 21 April 2018
  2. nachdenklich

    nachdenklich New Member

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    was ich noch erwähnen muss was mir aufgefallen ist, leider habe ich den Falschen Bereich gewählt noch sind wir nicht getrennt und es passt wohl eher in Beziehung und Ehe rein.
  3. nachdenklich

    nachdenklich New Member

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Nachtrag:

    Wir haben jetzt 2 tage viel geredet es ist einfach so das wir kaum noch was unternommen haben, keine gemeinsamen zeiten auch zuhause mehr gemacht haben. Dann belastet sie das ich keine Arbeit habe und das Jobcenter dauernd druck macht. Ich gebe es zu das ich auch mit dem ganzen Stress alles aus den Augen verloren habe. Ich hab ihr keine Komplimente gemacht ich hab mich auch nicht mehr darum bemüht das sie sich dann zurück zieht ist ganz klar.

    Wir haben uns nun dafür entschieden das wir anfangen stück für stück wieder das interesse mehr zu steigern und auch wieder mehr machen. Gestern hatten wir noch den Vorschlag das wir mal (das haben wir schon ewig nicht mehr gemacht) das wir mal 2-3 tage zum campen fahren das ist günstig und wir sehen beide mal was anderes.

    Jetzt bekommt die ganze einen bitteren Beigeschmack ich sollte gestern was an ihrem PC machen da hat jemand geschrieben der nicht weit weg von uns wohnt und er flirtet ziemlich böse mit ihr weil er was ich so gesehen habe schon 4 jahre keine mehr hatte. Sie blockt zwar ab aber er gibt halt nicht nach das da noch zusätzlich ihre gefühle ins schleudern kommen seh ich ein er macht das was ich schon so lang nicht mehr gemacht hab. Er macht komplimente und gibt ihr das gefühl jemand zu sein. Nach dem er nicht locker gelassen hat und sie gesagt hat das es momentan schwierig zwischen uns beide ist hat er das als siganl gesehen und meint immer so du brauchst nen neuen mann dann wird alles besser.

    Ich habe nichts gesagt ich zu ihr, dennoch macht mich das innerlich ziemlich eifersüchtig und merke selbst das ich es doch verbockt habe und zeigt mir selbst das ich sie doch noch total lieb hab. Ich bin nun in einem Gefühls Chaos vom feinsten.

    Was auch so ein punkt ist mein vater ruft mich alle 5 minuten er brauch das er braucht dies mal mal das mach mal dies das stört sie ungemein, ich bin mehr bei meinem vater als das ich mit meiner freundin was mache

    Gestern hab ich nun das erste mal nein gesagt irgendwie fühlt es sich gut an aber auch wieder nicht

    Ich weiß nicht was ich machen soll
  4. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.941
    Zustimmungen:
    559
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    Hallo Lieber TE,

    Es ist immer schwierig bei unbekannten Beziehungstipps zu geben.
    Also kommt eher was verallgemeinertes.

    Frauen mögen eine gewisse Bodenständigkeit. Sie mögen es wenn ihr Partner Geld verdient und es in dieser Hinsicht bergauf geht.

    Es ist auch eine gute Idee Deiner Freundin immer mal wieder kleine Freuden zu bereiten. Das muss nicht viel sein nur so kleine Aufmerksamkeiten das sie merkt Das Du an sie denkst.
    Beispiel: meine Freundin war krank, ich lege ihr ohne das sie mich dazu auffordern muss eine heiße Wärmflasche ins Bett. Später als sie ins Bett geht freut sie sich darüber.
    Kleinigkeiten reichenmeist schon aus.

    Komplimente machen, Deine Freundin sollte für Dich die schönste und einzigste sein.
    Und wieder kann es was ganz simples sein...
    Ich schreibe meiner Freundin das ich am Abend gern Eis essen würde und wir mal wieder welches kaufen müssten... Sie sagt; hat sie längst gemacht... von mir kommt nur noch ein beste Freunde der Welt mit vielen Herzchen...

    Zeige ihr offen Deine Zuneigung.

    Habe Spaß mit ihr zusammen. Filme, Spiele, Unternehmungen...

    Achja und wenn Du wieder arbeitest... siehst Du sie auch nicht rund um die Uhr... sowas kann auch nerven.


    Das sind so sehr allgemein gehaltende Aktionen... aber dies funktionieren man muss sie natürlich immer auf sich selbst zuschneiden aber das ja klar.

    Ansonsten hilft immer nur reden... reden, reden, reden.
    Mit anschweigen löst man keine Probleme und ihr könnt beide nicht Gedanken lesen.
    Sprich mit ihr über eure Problem (hast Du ja schon gemacht) und versucht dafür Lösungen zu finden.

    Gruß

    Kinimod
  5. nachdenklich

    nachdenklich New Member

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Wir reden in den letzten Tagen sehr, sehr viel, machen auch wieder mehr zusammen, gestern hat sie mich das erste mal wieder in den arm genommen und ich darf mich auch nachts wieder an sie kuscheln.

    In den vielen Gesprächen kam immer mehr zum vorschein das sie eigentlich gar nicht weiß was sie will, was sie überhaupt für einen Lebenssinn hat. Sie weiß das ich jeden weg den Sie geht ohne nachzudenken mit gehe.

    Auch ein Riesen Problem wo sie einfach nicht damit zurecht kommt ist ihr Schwangerschaftsabbruch vor ca. 7 jahren den sie einfach nicht verarbeiten kann. sie kann nicht darüber reden, Emotionen oder gedanken daran werden vermieten mit Professioneller Hilfe kommt sie auch nicht zurecht weil sie eben kein wort rausbekommt bei diesem thema.

    Sie hat auch deswegen ein massives Problem mit mir zu schlafen, sie hat kein bedürfniss dies zu tun. Die Grenze ist klar gesteckt bis wohin ich gehen darf und was sie dann nicht mehr mag. Ich habe dies von anfang an akzeptiert und versuche auch immer wieder darüber zu sprechen. Es wäre schön wenn es mal passiert aber ist keine bedingung das ich sie liebe.

    Sie stellt sich momentan Sinnfragen ob und was sie in ihrem leben überhaupt will, ob wir zusammenbleiben oder nicht. Die Gefühle die sie für mich hat ob das nach 6 Jahren beziehung normal ist das sich das so anfühlt oder ob wirklich nur das Gefühl eines guten freundes da ist. Sie hat mir auch erzählt das sie schon viel gelesen hat das frauen die das selbe gefühl hatten erst nach einer trennung gemerkt haben das es liebe war, wo sich die gefühle einfach nach so langer zeit anders anfühlten. Diese Frauen haben auch den Trennungsschritt bereut. Davor hat sie angst das sie einen fehler macht wie damals mit ihrem Schwangerschaftsabbruch der sie bis heute verfolgt.
  6. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.941
    Zustimmungen:
    559
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    Morgen,

    das was ich jetzt lese sind nur Probleme die bei ihr liegen.
    Sie ist nicht Schuld an dieser Situation.

    Das seid immer ihr beide. In einem Streit gibt es nie einen einzelnen "Schuldigen" es sind immer zwei.

    Such die Schuld nicht bei Ihren Problmen... sucht die Probleme und löst sie.

    Gruß

    Kinimod
    Summerbird gefällt dies.

Diese Seite empfehlen