1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Was ist mit der Jugend los ???

Dieses Thema im Forum "BoardCafé" wurde erstellt von kleines05, 11 November 2008.

  1. kleines05

    kleines05 KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31 Mai 2006
    Beiträge:
    27.450
    Zustimmungen:
    38
    Geschlecht:
    weiblich
    Irgendwie gehen mir momentan ne Menge "wirrer" Gedanken im Kopf rum und ich versuche mal zu sortieren. Vielleicht könnt ihr mir dabei helfen ;)

    Hier gibt's ja nu ne Menge Leute im "jugendlichen" Alter....

    Helft mir mal:

    - Was erwartet ihr eigentlich von eurer Mitwelt ???
    - was von euren Eltern ???
    - was von euren Freunden ???
    - wie sähe für euch die "ideale Familie" aus ???
    - was müssten Mutter und Vater dafür tun ???
    - was seid ihr selber bereit dafür zu tun ???
    - macht ihr euch Gedanken um die Zukunft oder geht's eher um Fun haben ???
    - was seid ihr bereit für eure Zukunft zu tun ???
    - wie könnten Eltern da helfen ???
    - würdet ihr das überhaupt wollen ???

    Auweia, mir würden noch 1.000 Fragen einfallen - aber ich lass das jetzt erst mal so stehen und freue mich auf eine vielleicht anregende Diskussion ;)

    lieben Gruß
    die kleine
  2. suru

    suru Guest

    Hallo Kleines!

    Ich bin leider echt zuuu alt, um Dir darauf zu antworten....:lol:

    Liebe Grüße, suru
  3. kleines05

    kleines05 KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31 Mai 2006
    Beiträge:
    27.450
    Zustimmungen:
    38
    Geschlecht:
    weiblich
    *lach* - na die Sicht- und Denkweise der Mamas und Papas ist auch gefragt ;)
  4. mA|tRiX

    mA|tRiX Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19 Januar 2006
    Beiträge:
    20.241
    Zustimmungen:
    254
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nettetal
    Hi.

    Das Pin ich mal oben an. *g* Sehr interessant, bin mal auf Antworten gespannt.
  5. kleines05

    kleines05 KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31 Mai 2006
    Beiträge:
    27.450
    Zustimmungen:
    38
    Geschlecht:
    weiblich
    Tja..... traut sich nur wohl wirklich keiner so richtig - Schade :(
  6. happymind

    happymind KSF-Ehrenuser Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Oktober 2006
    Beiträge:
    13.752
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Bremen
    Vielleicht liegts an der Überschrift?

    Hat ja schon was Provokatives - und Kiddies ist auch abwertend..finde ich jedenfalls. :pfeif:

    Vielleicht magst Du Dir einen andere Titel aussuchen?

    happy :knuddeln:
  7. Amyntas

    Amyntas Guest

    Hallooooo jemand da draußen??? :wink:

    Mich würde auch interessieren wie ihr denkt, welche wünsche ihr habt u.s.w...

    Ich finde das Thema sehr interessant...Schade dass ich zu alt zum antworten bin :motz: :D
  8. herzchen

    herzchen KSF-Ehrenuser Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 Januar 2007
    Beiträge:
    9.987
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich finde Kiddies eigentlich gar nicht schlimm, find´s sogar ganz niedlich. Oder denkst Du das sei provokant?!

    Ich finds auch schade, dass sich keiner meldet. Im mosern ganz groß, aber jetzt kommt nichts :pfeif:
  9. happymind

    happymind KSF-Ehrenuser Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Oktober 2006
    Beiträge:
    13.752
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Bremen
    "Kiddies" heißt für mich:

    nicht erwachsen, sondern Kind..

    SO sehen sich die Mädels und Jungs mit 15, 16,17 ganz sicher nicht..
  10. herzchen

    herzchen KSF-Ehrenuser Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 Januar 2007
    Beiträge:
    9.987
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Mich würd´s nicht stören :)
  11. mA|tRiX

    mA|tRiX Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19 Januar 2006
    Beiträge:
    20.241
    Zustimmungen:
    254
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nettetal
    Huhu.

    Ich habs mal geändert und nun wieder back to topic. ;)
  12. kleines05

    kleines05 KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31 Mai 2006
    Beiträge:
    27.450
    Zustimmungen:
    38
    Geschlecht:
    weiblich
    traut ihr euch nicht ???? :kratz:
  13. Narrzisse

    Narrzisse New Member

    Registriert seit:
    14 Juni 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    So, damit mal ein Jugendlicher hierzu Stellung nehmen kann, schreib ich jetzt einfach mal drauf los - auch wenn ich mich gar nicht als Jugendlich empfinde.
    (Bin 18, aber das ist ja eigentlich schon irgendwie jugendlich)

    Also - trauen würden sich bestimmt viele - aber ich denke, dass es einfach zu schwer ist, was Konkretes dazu zu sagen.
    Schließlich fällt es ja auch vielen Jugendlichen schwer, sich angemessen auszudrücken und sich ihrer Umwelt mitzuteilen.
    Ich schließe mich da mal mit ein.
    In dieser Zeit, wo man erwachsen wird, oder erwachsen werden muss, kommt so vieles Neues, dass man gar nicht recht weiß was man will.
    Es gibt keine "Ideale Familie", denn man braucht ...ja, was braucht man denn? -
    Ich weiß gar nicht was ich mir wünsche. Und ich glaube, dass macht es so unglaublich schwer auf viele einzugehen.
    Man weiß nicht, wie man sich verhalten soll, denn wir haben ganz unterschiedliche Bedürfnisse.
    Mal ganz Kind - zu Mama oder Papa kommen und sich ausheulen, und im nächsten Moment will man rausgehen und autonom, erwachsen sein,
    etwas Eigenständiges entwickeln, sich selbst finden.


    Das mit der Zukunft ist bei mir persönlich eher problematisch.
    Auf der einen Seite möchte ich unbedingt eine möglichst erfolgreiche Zukunft, möchte eine eigene Familie haben.
    Auf der anderen Seite stehen großen Ängste, die ich nicht in Worte fassen kann. Manchmal habe ich das Gefühl, und ich denke, dass sehen viele in meinem Alter ähnlich, dass ich nicht schaffen kann,
    dass alles schon einmal von jemadem anderen besser gemacht wurde.
    Ich fühle mich erdrückt durch die Last, die auf meinen Schultern liegt, schulisch gesehen. Ich bin auf dem Weg nächstes Jaht Abitur
    zu machen und es ist einfach... eine riesige Flutwelle, die im nächsten Moment auf mich einstürzen kann.

    Das ist vielleicht der Grund, warum es viel einfacher ist, andere Dinge vorzuziehen, wie zum Beispiel stundenlang vorm Rechner zu hocken,
    oder sich die Hucke voll zu kippen, oder einfach nur zu "gammeln".
    Dann kann man einen Moment vergessen, dass das Leben plötzlich viel komplizierter ist, also noch vor 5 Jahren vlt,
    wo die einzige Sorge war, dass man Streit mit der besten Freundin hat.


    Einen mir wichtigen Punkt möchte ich auch noch ansprechen und das sind die Eltern. Ich glaube Eltern... Eltern habens wirklich, wirklich schwer.
    Sie wissen nicht, was im Kind/jugendlichen vorgeht, was sie tun sollen, was gewünscht wird. Und das liegt daran, dass die meisten Jugendlichen die Eltern außen vor lassen.
    Und zwar ganz mit Absicht. Ganz einfach, weil sie auch "erwachsen" sein wollen.
    Dass das noch nicht so ist, lernt man meistens auf die harte Tour...

    Ich glaube als Elternteil sollte man versuchen, vorsichtig zu erfragen, ob er/sie vlt Hilfe braucht, in bestimmten Dingen,
    oder was er/sie sich auf eine bestimmte Sache bezogen wünscht. Anders geht es glaube ich nicht.
    Andererseits weiß ich von mir persönlich, dass ich mich schnell eingeengt fühle,
    wenn meine Mutter neugierig fragt. Ich weiß, dass das völlig unberechtigt ist,
    aber ich fühle mich dann so .. "klein" ^^



    So, ich hoffe, dass ich einige Fragen ein bisschen beantworten konnte. (:


    Lg, Narrzisse
  14. kleines05

    kleines05 KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31 Mai 2006
    Beiträge:
    27.450
    Zustimmungen:
    38
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Narzisse,

    danke für Deine ausführliche Erklärung :blumen:

    Ich bin selbst Mutter von 2 jungen Menschen, 16 und 18 Jahre (die ich eben manchmal Kiddies nenne, was ich aber nicht negativ meine ;) ) Im Moment versuche ich sie einfach ein bisschen mehr zu verstehen.

    Wenn sie ähnlich denken wie Du, wundert es mich natürlich nicht, dass ich so gar kein (oder doch nur sehr oberflächliches) "Rankommen" an sie habe :kratz: . Ziemlich oft stehe ich dann nämlich hilflos neben ihnen und versteh die Welt nicht so ganz (IHRE Welt ;) )

    lieben Gruß
    die kleine
  15. jillian

    jillian New Member

    Registriert seit:
    11 November 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Huch, solche Fragen... genau das, was man sich selbst fragt, was ich mich frage. Ich bin gerade 21, habe dieses Jahr mein Abi gemacht und hab quasi ein Jahr Zeit, bis mein Studium beginnt.

    Irgendwie bin ich gerade in einer völlig überfordernden Situation:
    Beziehung ist schwierig, wichtige Freundschaften gehen zu Bruch durch oder trotz Umzug, Eltern lassen sich scheiden, Zweifel an der Studienwahl, Zukunftsplanung, ganz besonders Zweifel an mir selbst.

    - Was erwartet ihr eigentlich von eurer Mitwelt ???
    Mitwelt? Hm, ich erwarte gar nichts mehr. Ich wünsche mir höchstens was und versuche durch Vorlagen etwas zurück zu bekommen. Aktion und Reaktion :)


    - was von euren Eltern ???
    Interesse. Einfach mal ein offenes Ohr. Und gleichzeitig auch Abstand, nicht zu viel Einmischung, zumindest nicht ungefragt. Und dann, dass sie uns Kinder aus der Scheidung raushalten. Ich habe keine Lust mehr, Geheimnisse zu wahren, Lügen zu müssen,... Ihre wirklich schmutzige Scheidung macht mich und auch meine Geschwister fertig. Also ein wenig Rücksicht. Ich wünsche mir Rückhalt.

    - was von euren Freunden ???
    Sie sollten da sein. Auch mal spontan Zeit haben und zwar nicht nur dann, wenn sie sich ausheulen wollen. Zeit für schöne Aktivitäten, Ideen haben, Verständnis und Interesse zeigen :)
    Natürlich sollten sie zu einem halten, sich nicht verstellen, ehrlich und rücksichtsvoll sein. Man muss einfach gerne Zeit mit ihnen verbringen wollen. Und zwar wertvolle Zeit, die einem in der Regel gut tut.

    - wie sähe für euch die "ideale Familie" aus ???
    Zusammenhalt, Offenheit, Rücksicht, Interesse, Gemeinschaft, Verbundenheit, Vertrauen, Unterstützung, Ermutigung, Toleranz! ( meine Familie ist so "bekloppt", all das ist gerade mal stellenweise zu finden...und dann noch ein harter Kampf darum,d ass man dem anderen "gefällt" und ihm Honig ums Maul schmiert...)

    - was müssten Mutter und Vater dafür tun ???
    Reden, Reden, Reden!
    Vertrauen, Unterstützen, Lob & Tadel,Toleranz, über den eigenen Schatten springen, usw. Mehr Verständnis einfach und verstehen wollen! Daran zurückdenken, wie sie selbst waren....wie sie ihren Weg gefunden haben und was sie glücklich machte;) Kinder auch mal Fehler machen lassen, denn daraus lernt man!

    - was seid ihr selber bereit dafür zu tun ???
    Das selbe: Zeit, Toleranz, Verständnis, Rücksicht,... ich akzeptiere die Lebenserfahrung und Bedenken, versuche das in meine Entscheidungen einzubeziehen.... Ich bin da, wenn man mich braucht. So gut ich kann.

    - macht ihr euch Gedanken um die Zukunft oder geht's eher um Fun haben ???
    Oh ja, Gedanken an die Zukunft bestimmen einfach komplett mein Leben im Moment. Kein Tag, an dem nicht gezweifelt, überlegt, geplant wird! Fun ist da ein schöner Ausgleich. Mal kurz abschalten eben.
    Gern möchte ich später DEN Job haben, der mir immer Spaß macht, eine glückliche Familie, keine großen Sorgen... recht utopisch, trotzdem angestrebt ;) Aber da muss ich noch den richtigen Plan finden. Ich bin verdammt unsicher und habe Angst, in das Falsche zu investieren... ( Will freie Kunst studieren...kann recht gut oder auch ziemlich brotlos werden...*angst*)

    - was seid ihr bereit für eure Zukunft zu tun ???
    Guuute Frage... bisher bin ich z.B. total gehemmt und kann nicht wirklich losarbeiten vor lauter Zweifeln. Ich stelle mich zu sehr in Frage. Ich würde um die ganze welt reisen, ich würde den ganzen Tag arbeiten, ... Ich würde mir den Arsch aufreißen, wenn es nur eine kleine Sicherheit gäbe :(
    Ich würde allerdings meine Beziehung nicht unbedingt aufgeben oder eine extreme Fernbeziehung eingehen.

    - wie könnten Eltern da helfen ???
    Mit sinnvollen, interessierten, aber kritischen Gesprächen. Mit Verständnis. Und natürlich finanziell. Keine Drohungen, kein Abstand nehmen. Sollten Entscheidungen letztendlich einfach tollerieren.

    - würdet ihr das überhaupt wollen ???
    Ja, das oben genannt würde ich wollen. Nicht wollen würde ich unnötiges einmischen, da man einfach erstmal mit sich selbst klarkommen muss...Meine Eltern sollten nicht für mich planen,wohl aber meine Pläne hinterfragen oder mit mitr planen :)


    Meine Sicht der Dinge derzeit :)
    __________________
  16. suru

    suru Guest

    :lol:Schön, dass sich doch noch jemand gefunden hat, der dazu was sagen mag!

    Meine Kiddies sind leider noch zu klein, als dass ich da wirklich mitreden könnte....

    Liebe Grüße, suru
  17. Narrzisse

    Narrzisse New Member

    Registriert seit:
    14 Juni 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Suru,
    irgendwann musst du da auch durch. [​IMG]
    Wenn ich ehrlich bin, tut mir meine Mama im Nachhinein Leid, weil ich ihr so viel Kummer gemacht habe.

    Aber ich hoffe, dass das jetzt alles so einigermaßen hinter mir liegt.
  18. kleines05

    kleines05 KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31 Mai 2006
    Beiträge:
    27.450
    Zustimmungen:
    38
    Geschlecht:
    weiblich
    *hihi* Narzisse - danke, dass mal wer an die Mamas denkt ;)


    @jillian: boah.... Dir auch ein dickes Dankeschön, für die ausführliche Antwort :blumen: - puuuuhhh aber ganz schön schwierig die Erwartungen ;) - Nähe und gleichzeitig Distanz ....... Lob & Tadel aber kein Einmischen ..... das ist wirklich nicht ganz einfach ;)

    Okay.... ich bin ja lernfähig :D - also weiter : Her mit euren Meinungen !!!!
  19. suru

    suru Guest

    Danke Narzisse *grins*

    Ich werd mir den Thread merken, für in ein paar Jahren!
    *lach*

    Liebe Grüße, suru
  20. charlie_1990

    charlie_1990 New Member

    Registriert seit:
    6 Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    okey, dann versuche ich auch mal zu antworten... nur so zur info,ich bin 17 und in der 12. klasse aufm gymnasium und werde nächstes jahr hoffentlich abi machen.
    - Was erwartet ihr eigentlich von eurer Mitwelt ???
    dass ich so respektiert werde, wie ich bin. dass menschen die anders sind nicht einfach ausgeschlossen werden, denn auch die brauchen freunde.
    - was von euren Eltern ???
    dass sie mal für mich da sind, wenn ich sie brauche und mich nicht immer auslachen.dass sienicht immer meine schwester bevorzugen und mich runtermachen. und dass sie nicht nur fordern, sondern mich unterstützen bei den sachen, die sie von mir erwarten. und das sie sich fürmein lebeninteressieren aber sich nicht in alles einmischen.
    - was von euren Freunden ???
    dassich ihnen vertrauenkann, wennich ihnen etwas erzähle, dass das nicht andere erfahren. dass ich mich bei ihnen ausweinen kann wenns mir mal schlecht geht. dass sie nicht weitererzählen, wenn man mal dummes zeug macht. dass sie einem selbst aber auch mal offen und ehrlich die meinung sagen, wenn irgendetwas mal nicht so toll war.
    - wie sähe für euch die "ideale Familie" aus ???
    man sollte sich vertrauen können und ehrlich zueinander sein.mir wären auch spiele-/redeabend wichtig, denn sowas gibts bei uns nur zwischen meiner sis und mir. es sollte keiner bevorzugt werden.
    - was müssten Mutter und Vater dafür tun ???
    zu allen kindern gerecht sein, ihnen zuhören, nicht in ihre privatsphäre eindringen, und vor allem die kinder respektieren!
    - was seid ihr selber bereit dafür zu tun ???
    ich würde meinen eltern gerne so vertrauen, so dass ich ihnen auch dinge erzählen könnte, die ich ihnen momentan nicht erzählen will /kann
    - macht ihr euch Gedanken um die Zukunft oder geht's eher um Fun haben ???
    hmm, die frage ist schwierig...also ich mach mir schon gedanken um die zukunft, aber ich weiß momentan noch nicht so richtig, wie die aussehen soll. aber fun haben muss auch mal sein, um abschalten zu können von all den problemen die man so hat.
    - was seid ihr bereit für eure Zukunft zu tun ???
    gute frage...ich möchte schon dafür arbeiten und so, aber ich brauche dazu immer ein ziel vor augen und das hab ich momentan noch nicht...
    - wie könnten Eltern da helfen ???
    ich glaube, die können da eher wenig helfen, denn mein ziel muss ich erst einmal selbst finden, dabei könnten sie mich höchstens motivieren oder so...
    - würdet ihr das überhaupt wollen ???
    ja, warum nicht...allerdings nicht so, wie meine eltern es im moment machen, indem sie mich einfach nur unter druck setzen...

Diese Seite empfehlen