1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Unsicherheit wegen früherer Untreue

Dieses Thema im Forum "Trennung Liebeskummer Herzschmerz Untreue" wurde erstellt von 123abc, 19 Dezember 2017.

  1. 123abc

    123abc New Member

    Registriert seit:
    19 Dezember 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo,
    ich kenne meinen Partner nun seit vier Jahren. Im ersten Jahr gab es einige Probleme, er hat mich öfters betrogen.Daraufhin war Schluss, etwas mehr als ein halbes Jahr. In dieser Zeit lief öfters dieses On-Off-Spielchen, er meinte es immer noch nicht ernst mit mir, hatte immernoch Kontakt zu den anderen und ließ mich das auch wissen, spielte nur mit mir. Zu diesem Zeitpunkt waren wir 17. Dann zog ich schließlich den Schlussstrich, er erkannte das es mir ernst war. Dann gab er sich wahnsinnig Mühe, kämpfte um unsere Beziehung. Ich gab ihm wieder eine Chance, habe ihm verziehen. Wir kamen wieder zusammen. Ab diesem Zeitpunkt war er wie ausgewechselt, er kümmerte sich um unsere Beziehung, war immer für mich da, bereut alles was er getan hat, alles perfekt. Er beweist mir immer noch jeden Tag, dass er mich liebt und dass ich ihm viel bedeute. Er würde mich nie wieder verletzen, das weiß ich. Aber...
    Mich lässt diese Zeit von früher nicht los, wie sehr ich verletzt worden bin.
    Heute sind wir 20. Ich höre von Freunden immer, er musste erst seine Jugend ausleben, sich seine Hörner abstoßen. Das verstehe ich schon. Ich bin jetzt immer sehr eifersüchtig, jeden Tag mache ich mir Gedanken, habe Angst dass das alles wieder zurückkommt.
    Ich versuche wirklich, dass alles zu vergessen, ich sehe ja wie er sich bemüht.
    Manchmal liebe ich ihn über alles, im nächsten Moment hasse ich ihn wieder für das, was er getan hat. Mache mir jeden Tag Gedanken über die anderen Frauen, ich merke dass es mir immer noch weh tut. Ich bin sehr unsicher und bin oft sehr traurig darüner und bin mir nicht sicher, ob es das Richtige ist, mit ihm zusammen zu sein. Das alles weiß er, er versucht mich aufzufangen wenn es wieder hochkocht, es tut ihm immer noch Leid, er versteht mich und bleibt auch ruhig, wenn ich sage dass ich nicht weiß ob ich noch mit ihm zusammen sein will. Er beantwortet mir auch alle Fragen, die ich habe obwohl sie ihm unangenehm sein könnten, er redet mit mir über alles was ich von "früher" wissen will.
    Hat jemand Tipps für mich, wie ich wirklich verzeihen kann? Was ich tun soll? Ich liebe ihn wirklich, es wäre alles perfekt, wenn ich nur wüsste wie ich endlich darüber hinweg komme.
  2. Bunny

    Bunny KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Februar 2007
    Beiträge:
    2.047
    Zustimmungen:
    159
    Hallo 123abc,

    eins Vorab, wenn du zwischen drin auch mal eine Zeile frei lässt, wirkt dein Text übersichtlicher.

    Nun zu deinem Thema, erstmal ihr seid 20, da haben die wenigsten Kerle sich die Hörner abgestoßen.
    Damit möchte ich dir keine Angst machen , ich finde es nur etwas amüsant.

    Was gibt dir denn dein Freund, wo siehst du die positiven Seiten? Was verbindet dich mit Ihm?
    Du leidest bis heute immer noch unter den Dingen vor 3 Jahren, aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass sich das nicht ändern wird wenn du nicht etwas änderst.

    Versuch doch mal alles, was dir wehtut nieder zu schreiben und in eine Kiste zu stecken. Oder es niederschreiben und dann verbrennen mit den Worten, dass es dich nun nicht mehr verletzten kann.

    Ob es außerdem so gut ist, alles zu wissen und alles nach zufragen ist eine andere Sache. Ich gehe davon aus, dass dich das im Kopf und Herzen nur noch weiter belastet.

    Wenn du nicht lernst einen Haken dahinter zu setzten, dann wird es nicht besser werden.
    (Man kann aber auch nicht überall ein Haken setzten - so meine Erfahrung)

    Ich denke von dem was du schreibst und weil du ja doch sehr leidest, wirst du irgendwann mal an den Punkt kommen, ob du das wirklich alles so mitmachen kannst.

    Wünsche dir das Beste

    Bunny
    Hase55 gefällt dies.

Diese Seite empfehlen