1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH




Sexuelles Problem und böses Thema Kinder

Dieses Thema im Forum "Ehe, Beziehung und Partnerschaft" wurde erstellt von nachdenklich, 1 November 2017.

  1. nachdenklich

    nachdenklich New Member

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    ein tolles Forum ich habe immer Still mit gelesen aber nun habe ich mich auch einmal Registriert da ich ein ganz Heikles Thema habe und ich so keinen zum darüber Reden. Zum ersten bin ich Männlich und 32 Jahre alt meine Partnerin wird nächstes Jahr ebenfalls 32 Jahre alt. Zusammen sind wir seit 5 Jahren. Sie hatte früher immer wieder wechselnde Partnerschaften, ich hatte vorher keine Partner geschweige den irgendwie Sex.

    Mit 26 haben wir uns Kennen gelernt und sind ein Jahr Später zusammen gezogen. Sie wollte Kinder und ich wollte auch Kinder wir haben aber aus gemacht das wir jetzt noch das eine oder andere Jahr Warten.

    Ich wünsche mir schon sehr lange eigene Kinder auch schon zu einer Zeit wo ich noch keine Partnerin hatte.
    Habe aber zurück gesteckt und war einverstanden das wir noch ein bisschen Warten. Wie es zu einer Beziehung gehört wollten wir auch miteinander schlafen, das erste mal war ich so nervös das nichts geklappt hat, genau so wie die beiden male darauf. Seit dem haben wir es nicht mehr versucht sie möchte einfach nicht mehr. Begründung ich hab ja noch nie. Mit der Hand befriedigen darf ich Sie das klappt auch soweit ganz gut. Auf das Thema Kinder brauch ich gar nicht mehr kommen. Dann sagt sie immer nur ja später mal.
    Jetzt ist es so wenn ich mit meiner Partnerin darüber sprechen möchte blockt sie ab und ich bekomme gar keine Antwort mehr ich möchte doch nur das sie die Karten auf den Tisch packt, mittlerweile passiert im Bett auch gar nichts mehr.

    Ich weiß nicht ob ich das so wie es jetzt läuft möchte, vor allem es Depremiert mich zu sehr wenn ich nur sehe wie andere Väter mit ihren Kindern, Fußball spielen, Spazieren gehen etc. Ich gehe selbst zu grunde an dem Gedanken evtl. niemals Kinder zu haben.

    Edit: Ich habe gerade gesehen das es eine passendere Kategorie gibt würden die Admins das bitte da hin verschieben. Danke
    Zuletzt bearbeitet: 1 November 2017
  2. Diese Großflächige Werbung sehen nur Gäste!!



  3. Brummer

    Brummer Member

    Registriert seit:
    11 August 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    ich kann Dich gut verstehen. Deine Bedürfnisse sind meiner Meinung nach ganz normal in Deinem Alter. Was den Sex allgemein betrifft, scheint Sie sich von Dir abgewendet zu haben. Vielleicht fehlt Ihr der Reiz? Ich würde vielleicht ein offenenes Gespräch wagen. Denn eigentlich ist es doch schön, dass Du dieses eingeschlafene Thema wieder aufgreifen willst. Sie würde davon vielleicht ebenso profitieren. Was den Nachwuchs betrifft sehe ich das ähnlich. Vielleicht fehlt Ihr im Moment in Eurer Partnerschaft die Sicht auf eine Zukunft, die auch für Sie reizvoll scheint. In Eurem Alter Kinder zu bekommen ist das normalste der Welt. Dass Beziehungen eingeschlafen sind oder aber nur geduldet und der Einfachheit halber am Leben erhalten werden ist allerdings ebenso keine Seltenheit in diesen Zeiten.
    Ich an Deiner Stelle würde offen darstellen, was Du fühlst und was Dich bewegt. Geht Sie Dir aus dem Weg oder Blockt Dich ab versuche es etwas deutlicher klarzumachen, dass es Dinge zu bereden gibt. Ich persönlich schreibe auch gern. Dabei kann man seine Worte gutüberlebt wählen und genau das mitteilen, was man möchte. Und der Partner hat etwas Zeit, darauf zu reagieren.
  4. Shadowangel

    Shadowangel Active Member

    Registriert seit:
    21 Juli 2010
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    verstehe ich dich richtig, ihr seid seit 5 Jahren zusammen und ihr hattet immer noch keinen richtigen Sex miteinander?

    Verstehe mich nicht falsch, aber kann es sein, dass deine Partnerin die Beziehung zu dir eher wie ein platonische Freundschaft sieht? Das würde auch erklären, wieso sie mittlerweile gar nicht mehr über das Thema Kinder spricht.

    Auf der anderen Seite kann ich auch verstehen, wenn sie sich mit deinem unsäglichen Kinderwunsch etwas erdrückt fühlt und sich zurückzieht. Vielleicht fühlt sie sich selbst noch nicht bereit dafür und möchte dir nicht immer wieder vor den Kopf stoßen.

    Ich glaube ihr müsst mal grundlegend über eure Beziehung sprechen. Wo ihr euch beide momentan seht und wie ihr euch die Zukunft vorstellt. Bei euch scheint da etwas nicht so ganz im Lot zu sein.

    Alles Gute,
    shadow
  5. nachdenklich

    nachdenklich New Member

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    @Shadowangel Es ist ja jetzt nicht so das ich sie damit bedränge sondern wirklich nur ab und zu davon rede weil mir das leben so einfach nicht gefällt. Ich habe mir ein Miteinander vorgestellt und kein Nebeneinander her leben.

    @Brummer Kann gut sein das ihr was fehlt sie sagt immer das liegt nicht an mir sondern nur an ihr, hin und wieder erwisch ich sie auch dabei das sie sagt wenn "wir mal Kinder haben" das in den Verschiedensten Situationen. Also denke ich das ihr irgend was fehlt worüber sie nicht Reden mag, kann oder möchte.
  6. Kiki.kakao

    Kiki.kakao Active Member

    Registriert seit:
    11 Mai 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    44
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo nachdenklich,

    vor dem ersten Mals sind alle nervös und das erste Mal ist immer schneller vorbei als dass es angefangen hat. Davon brauchst du dich nicht einschüchtern zu lassen. Was macht dich denn so nervös daran und warum hast du es nicht mehr versucht? Ihr seid ja anscheinend auch intim geworden, wenn du Sie anderweitig befriedigst (z.B. Lecken oder Fingern)
    Intimität und Sex spielt eine wichtige Rolle in jeder Partnerschaft. Anstatt an Kinder zu denken und hoffen, solltest du lieber schauen, dass du sie gezeugt bekommst. Schließlich musst du mit deiner Partnerin schlafen um Kinder zu zeugen. Vllt ist auch das ihr Problem. Möglicherweise, weiss sie nicht wie sie mit dir über das Thema Sex sprechen soll, ohne dich zu verletzen oder es dir unangenehm wird.

    Wenn du nicht weißt, wie du ran gehen sollst, können wir dir bestimmt deine Ängste oder Bedenken nehmen. :D

    LG
  7. nachdenklich

    nachdenklich New Member

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Da musst du etwas falsch verstanden haben nicht ich hab es nicht mehr versucht sondern meine Partnerin möchte es nicht mehr versuchen.
  8. Shadowangel

    Shadowangel Active Member

    Registriert seit:
    21 Juli 2010
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Niederrhein
    Naja, aber wie stellt sie sich denn die weitere Beziehung mit dir vor? Will sie nie mehr Sex haben, nur weil du noch keine Erfahrungen dahingehend gesammelt hast? Das klingt alles total unlogisch und passt irgendwie nicht zu dem von dir genannten Alter von euch beiden...

    Wie läuft es denn in eurer Beziehung sonst zwischen euch, wenn man den Sex mal ausklammert? Verhaltet ihr euch in anderen Situationen wie ein Pärchen oder ist da auch Ebbe?
  9. Kiki.kakao

    Kiki.kakao Active Member

    Registriert seit:
    11 Mai 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    44
    Geschlecht:
    weiblich
    Hey Nachdenklich,

    bitte verzeih das Missverständnis.

    Also seid ihr seit 5 Jahren zusammen und hatten 2 Versuche miteinander zu schlafen und darauf hast du mehrmals den Versuch gestartet und deine Partnerin blockt ab.
    Ich kenne es auch, dass man mal seinen Partner zurückweist, weil man einfach nicht in der Stimmung ist oder schlicht weg KO vom Tag. Aber das sind ja Ausnahmen. Es muss furchtbar sein, ständig zurück gewiesen zu werden und es muss am Selbstbewusstsein nagen. Hast du mal offen mit ihr darüber geredet, wie ihre Sicht der Dinge ist?
    Jeder hat ein sexuelles Bedürfnis, manche zwar mehr und andere weniger.

    Mal vom Sex abgesehen, wie ist denn eure Beziehung? Ist noch Leidenschaft da? Küsst ihr euch noch leidenschaftlich? Schlicht weg: Gibt es noch das heiße gefummel und geknutsche?

    LG
  10. nachdenklich

    nachdenklich New Member

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Entschuldigung das ich mich erst jetzt melde, zu den Fragen,

    Das alles klappt eigentlich ganz normal ich habe aber zwischenzeitlich mit ihr gesprochen. Sie möchte ja selbst aber ein Vorfall von vor 10 Jahren schränkt sie da zu sehr ein. Sie wurde damals vor meiner Zeit zu einer Abtreibung gedrängt und wurde danach von allen Seiten alleine gelassen und auch Psychologen haben sie nie ernst genommen. Das ist natürlich schon ein Riesen Brocken den sie da mit sich rum schleppt wie man das jetzt löst ist eine Gute frage weil zu Ärzten und Psychologen hat sie null vertrauen, sie findet nicht mal mehr ihren Körper schön.
  11. Kiki.kakao

    Kiki.kakao Active Member

    Registriert seit:
    11 Mai 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    44
    Geschlecht:
    weiblich
    Positiv ist es ja schon mal, dass du jetzt weißt was das Problem nun ist. Es hat jetzt einen Namen.

    Abtreibung ist ein äußerst schwieriges Thema. Warum haben Sie damals die Ärzte und Psychologen nicht Ernst genommen? Ist sie zu einem Therapeuten oder Analytiker gegangen? Darin besteht ein sehr großer Unterschied! Was heißt allein gelassen nach der Abtreibung? Kind weg Problem weg würde ich jetzt mal so sagen, und man hat den Alltag wieder aufgenommen so als ob es eben nie geschehen ist. Jeder geht mit schwierigen Situationen anders um und viele haben Erwartungen an das Umfeld die enttäuscht werden. Versuch einfach mal vorsichtig über das Thema mit ihr zu sprechen. Nur soviel sie will, bloß nicht drängen sondern einfach nur mal herantasten. Es versuchen mit ihr aufzuarbeiten, dazu braucht man nicht unbedingt einen Arzt oder Psychologen. Zuhören und reden mit einer vertrauten und verständnisvollen Person hilft oft viel mehr.

    Unterstütze Sie und gib ihr halt. Erwarte nichts und hoffe auf viel mehr. Ein Kind zu verlieren, egal unter welchen Umständen ist katastrophal und diese Lücke wird nichts in der Welt schließen können. So wie es sich anhört, wollte sie im Grunde genommen, das Kind behalten und wurde in eine Entscheidung gedrängt, die sie zu tiefst bereut. Diese Entscheidung ist nun mal gefallen und geschehen und daran kann man nichts mehr ändern. Auch die Idee, dass es sich bei einer Abtreibung um Mord handelt ist zu überspitzt gedacht. Auch während einer Schwangerschaft kann ein Kind verloren werden oder auch bei der Geburt selbst. Eine Schwangerschaft ist nie eine sichere Kiste.

    Eine Bekannte von mir hat mehrere Fehlgeburten durchlebt. Es ist als ob ein Teil deiner Selbst sich auflöst, abstirbt und nicht mehr existent ist. Sich selbst die Schuld zu geben, ist der falsche Weg! Darüber nachzudenken über das könnte, wäre, hätte ist absolut sinnlos und aussichtslos.

    LG
Diese Großflächige Werbung sehen nur Gäste!!


Diese Seite empfehlen