1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Sexismus-Diskussion - Erotik oder Erniedrigung – Was wirklich hinter sexueller Belästigung...

Dieses Thema im Forum "Psychologie-News" wurde erstellt von Focus-News, 1 Februar 2013.

  1. Focus-News

    Focus-News RSS-Feed-Poster

    Registriert seit:
    26 September 2008
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    3
    [​IMG]Kompliment, Flirt oder Übergriff - in der hitzig geführten Sexismus-Debatte gerät so einiges durcheinander. Die Vermischung von Sex und Macht zeigt: Hier liegt ein grundlegendes Missverständnis vor. Von FOCUS-Online-Redakteurin Anna Vonhoff
    <br /><br />
    Weiterlesen...
  2. Mike77

    Mike77 Active Member

    Registriert seit:
    4 Mai 2012
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    55
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    From Erftstadt 2 Berlin
    Ich würde gerne mal ne 35 jährige Chefin die mich Sexuell belästigt lach :D
  3. Nadinsche

    Nadinsche Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 Januar 2009
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    588
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wittenberg
    Mike, das wirst du nicht erleben, weil "bei Frauen ist das ja was anderes".
    Ich hab ein paar Diskussionen zu dem Thema mitbekommen und bei manchen "Gründen" könnte ich echt kotzen.
    Klar gibt es unangenehme Komplimente oder auch das "Grabschen". Aber dann muss man eben den Mund aufmachen und sagen, dass einem das nicht passt. Da muss man eben durch, auch wenn es unangenehm ist, sich dazu zu äußern!

    Manchmal können mir die Männer echt leid tun. Ohne irgendwelche Hintergedanken machen sie Frauen Komplimente und die Frauen trauen sich nicht zu sagen, dass es ihnen unangenehm ist.

    Man sollte nicht alle Männer über einen Kamm scheren, was dieses Thema betrifft. Denn wenn denen keiner sagt, was einen stört, können sie es auch nicht ändern! Gibt natürlich auch solch "hartnäckige" die es nie begreifen werden...

    Männer hingegen scheinen es lockerer zu sehen wie die meisten Frauen. Wenn Männer "billig" angebaggert werden, fühlen sie sich anscheinend nicht sexuell belästigt.

    Fazit: Egal wie unangenehm es vielleicht ist, macht den Mund auf, wenn euch etwas nicht passt, Jungs und Mädels. :D
  4. P@!nk!ll3r

    P@!nk!ll3r KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    9 Mai 2006
    Beiträge:
    4.598
    Zustimmungen:
    141
  5. Deep-trust

    Deep-trust Member

    Registriert seit:
    21 März 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    6
    ich finde, dass der Auslöser der Debatte lächerlich ist. Natürlich gibt es sexuelle Belästigung und das sollte man auch ernst nehmen, aber soll ich jetzt wegen jedem Pille Palle sagen, dass ich mich sexuell Belästigt fühle? Man kann es auch übertreiben. Manche Weiber sind so empfindlich. Ich bin auch ne Frau und nur weil mir ein Mann mal ein Kompliment macht, gleich Panik zu bekommen, da frag ich mich in welchem Jahrhundert wir wirklich leben.:sauer:
  6. LoveCrash

    LoveCrash Member

    Registriert seit:
    5 März 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    10
    Das Thema wird nun doch medial schon etwas gepushed was ich auch nicht ganz verstehe. Oftmals wird hier von sexueller Belästigung gesprochen wo doch noch keine ist. Ein einfaches "Frau Müller sieht heute aber heiss aus" ist doch noch jarhunderte entfernt von dem was man als Belästigung verstehen sollte. Meiner Meinung nach ist dass wieder eines jener Themen das genauso schnell verschwindet wie es aufgetaucht ist und dass ist auch gut so.

    Mann und Frau sollten sich wichtigeren Themen widmen!
  7. Hyperventilator

    Hyperventilator Active Member

    Registriert seit:
    7 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.838
    Zustimmungen:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Laubach
    Oh, ein wunderbares Thema, wenn auch nahezu unerschöpflich.

    Ich habe dazu einmal einen wirklich guten Artikel gelesen (und auch ehrlich gesagt - wie ich es sehe - "nur" diesen einen guten bislang...).
    Einen, der für mich ziemlich genau die Problematik dieser ganzen Diskussion auf den Punkt bringt.

    Quelle: The European - Das Debatten-Magazin
    Autor: Birgit Kelle
    Artikel vom 29.01.2013


    Damit wurde so wunderbar ausgedrückt was ich darüber denke und davon halte, dass ich hätte Stunden verbringen müssen und dennoch es nicht so treffend hätte formulieren können. Hut ab.
  8. Mr.Jones

    Mr.Jones Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Dezember 2012
    Beiträge:
    1.734
    Zustimmungen:
    333
    Geschlecht:
    männlich
    Ach ja, Birgit Kelle...

    wenn sie nicht katholische Propagandistin wäre, könnte man ja vieles was sie sagt, wirklich ernst nehmen im Sinne einer freiheitlichen Meinungsbildung. Leider hat ihr (finanzieller, religiöser) Background immer ein Geschmäckle, wenngleich ihre Aussagen an sich zumeist voll den Punkt treffen.

    Tatsache ist und bleibt einfach, die Mehrzahl der Menschen ist in der meisten Zeit eher mit weniger Bewußtsein und dafür triebhafter unterwegs, in welcher Form auch immer. Und der Kapitalismus macht sich diese Triebe zunutze. Weshalb sehe ich sonst an jeder Ecke den täglichen Sexismus in Form von Abbildungen willig lächelnder junger Frauen im Supermarkt, Schaufenster, Fernsehen, Zeitung, Internet? Wo bleiben die uns freundlich anlächelnden Omas und Opas, Kinder und erwerbstätigen Männer jenseits der Norm des Jugendwahns in Scharen? Sexuelle Attraktivität ist ein wirtschaftlicher Faktor. Ob für die einzelne Frau in bescheidenem oder Supermodell-Maßstab, oder für eine Firma, bleibt am Ende relativ. Ein mit Geld oder Gut, Status, aufzuwiegender Wert war es schon immer und ist es im Kapitalismus mehr denn je. Und (fast) jede Frau der es möglich ist, schlägt ihr Kapital draus unter den bewundernden Blicken der Anderen. Im kapitalistischen Individualismus geht es immer darum, Sieger(in) zu sein. Sieger bewundern wir. Verlierer nicht. Deshalb unterstützen wir ein System, in dem wir selbst hintenüber fallen, wenn wir (mal) nicht über andere siegen. Man kann Frauen nicht vorwerfen, wenn sie von ihren Müttern bereits in kapitalistischer Vermarktungsoptimierung ihrer Reize aufgezogen und gedrillt werden. Den Müttern schon. Die Männer spielen da auch nur eine nebengeordnete Rolle. Denn ihre körperliche und emotionale Abhängigkeit von Frauen ist fester Bestandteil des verwertenden Systems.

    Man kann also nicht in verkannter political correctness lauthals "Sexismus"! schreien, wenn man selbst Teil des Systems ist, das sich dieser Mechanismen bedient und sich an Bedürfnissen bereichert, indem es sie einem permanent und proportional überhöht beständig um die Ohren haut. Das betrifft Männer und Frauen. Daß ein gewisser, sich durchziehender feministischer Revanchismus der Überhöhung des weiblichen Attraktivitätswertes (und damit seiner finanziellen Abschöpfung) in die Hände spielt, ist blöderweise etwas, das jene hyper-emanzipatorischen Funktionärinnen, die uns alle weismachen wollen, ein Leben nach weiblicher Norm sei das Non Plus Ultra für unsere Gesellschaft, geflissentlich unterschlagen... ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

    Grüße,
    Mr.Jones
  9. Wallis

    Wallis KSF-Team/Mod Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    728
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Ich frage mich immer wieder, was würden die Damen eigentlich machen,
    wenn die Männer auf so sexy gestylt rumlaufen und alles zeigen, was sie im Hemd haben?
    Evtl. dazu kurze körperanliegende Shorts, wie bei den Ladies ...
    Welche Sprüche von Frauen müßte sich MANN dann anhören?
    Würden die Frauen dann nackt rumlaufen, um uns zu toppen??? :kratz::kratz:

    Oder sollen die Männer neuerdings mit einer Tüte auf den Kopf rumlaufen, weil frau sich entfaltet zeigen möchte?
    :sauer:
  10. Nadinsche

    Nadinsche Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 Januar 2009
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    588
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wittenberg
    Also man sollte den Frauen und Männern überlassen, was sie tragen.
    Auch wenn eine Frau ´nen Ausschnitt bis zum Bauchnabel hat und ein Mini bis... (ihr wisst schon ^^), ist das ja noch lange kein Grund eine Frau sexuell zu belästigen oder gar an zu grabschen.

    Dabei ist der Unterschied einer jeden Frau, dass ein und der Selbe Spruch bei jeder Frau anders ankommt. Deshalb finde ich es ja so wichtig, dass Frauen direkt äußern, wenn sie ein Spruch stört.

    Warum viele Frauen unbedingt so "offenherzig" rumlaufen müssen, ist mir schleierhaft. Sie wollen von Männern respektiert werden und das ein Mann ihre inneren Werte liebt, aber rennen rum wie halbnackte Sexobjekte... vermutlich damit Mann sie beachtet und ihr Selbstbewusstsein gepusht wird.

    Aber das muss meines Erachtens jede Frau selbst entscheiden, trotzdem ist es kein Grund für an grabschen etc.

Diese Seite empfehlen