1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Prophylaktische Kräuter gegen Migräne?

Dieses Thema im Forum "Kräuter und Garten" wurde erstellt von löckchen, 31 März 2010.

  1. löckchen

    löckchen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10 Februar 2010
    Beiträge:
    5.178
    Zustimmungen:
    168
    Hallöchen an alle :wink:

    mich quält schon seit mehreren Jahren eine böse Migräne. Ich nehme bei einer Attacke immer starke, verschreibungspflichtige Schmerzmittel. Organisch wurde bei mir schon alles untersucht, da ist soweit alles in Ordnung. Mögliche Auslöser wie Alkohol, Pille usw. lasse ich schon weg. Nun nehme ich seit einigen Monaten zur Prohylaxe schon Beta-Blocker. Bisher ohne Erfolg.
    Hat irgendwer einen Tipp, was man so prophylaktisch an Kraüter oder so nehmen kann? Und auch während einer Attacke noch so zusätzlich an Kräuter, gegen die Schmerzen und Übelkeit? Ich möchte mich diesen Schmerzen nicht einfach so unterwerfen aber auch nicht immer so starke Medikamente nehmen.
  2. hope

    hope New Member

    Registriert seit:
    7 März 2007
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    0
    In 90 % der Fälle wird einfach mal gesagt Migräne weil sich die wenigsten Ärzte mal darum bemühen die wirkliche Ursache zu suchen. Bei mir war es auch lange so. Dann kam ich vor 4 Jahren zu meiner Heilpraktikerin. Sie arbeitet mit der dornmethode.com | Dorn-Breuss-Methode | Dorn-Breuss-Methode (sanftere Alternative zur recht ungesunden Chiropraktik) und der Triggerpunktmassage Artikel | Punkt, Punkt und der Schmerz lässt nach - paradisi.de

    Einen verspannten Nacken hat jeder zweite, kommt dann noch Stress, nächtliches Knirschen (tut fast jeder) und eine falsche Körperhaltung dazu - dann ist es kein Wunder das so viele Kopfschmerzen haben! Nur ist es doch nicht Sinn der Sache die Symptome mit Schmerzmitteln zu überdecken oder?

    Wenn ich richtig Kopfschmerzen habe (linker Hinterkopf bis hinters Auge) dann helfen bei mir keine Schmerzmittel mehr. Dann wird geschaut sind die Gelenke in Füßen, Beinen, Hüfte, WBS gerade oder verschoben und ggf. angeglichen (Dorn Methode). Denn nur wenn das Skelett gerade ist kann auch der Nacken wieder entspannen. Dann wird der Kopf nach Triggerpunkten abgetastet und diese werden behandelt. Je nach dem wie lange der Schmerz schon anhält ist es möglich schon nach der ersten Behandlung schmerzfrei nach Hause zu gehen ohne Medikamente...

    Solche Behandlungen führen auch speziell geschulte Ärzte oder Physiotherapeuten durch.

    Wenn es immer diegleichen Stellen sind die schmerzen kann man sich auch selbst triggern nach Anleitung von einem Fachmann.
  3. oldman

    oldman Guest

    Migräneanfälle hatte ich auch schon dreimal,ich weiß,das ist nichts
    wenn man sowas öfters erleiden muß.
    Das Einzigste was mir geholfen hat war,ein abgedunkelter Raum,
    kein Lärm und nur auf dem Bett sitzen.
    Nichts essen,nichts trinken,nichts rauchen und ich bin ein starker Raucher....,
    keine Tabletten,die halfen überhaupt nicht.
    Zwei Tage,dann war das Gewitter im Kopf vorbei.
    Was bei mir der Auslöser war,weiß ich nicht.:(
  4. kleines05

    kleines05 KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31 Mai 2006
    Beiträge:
    27.450
    Zustimmungen:
    38
    Geschlecht:
    weiblich

    Quelle: Migräne - Natürliche Mittel - Hausmittel
  5. Maske

    Maske Active Member

    Registriert seit:
    7 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.043
    Zustimmungen:
    0
    Hallo löckchen,

    hatte ja schon geschrieben, Espresso mit Zitronensaft, oder auch ungekochtes Sauerkraut (Dose).

    Was aber auch ganz gut helfen kann ist Akupunktur. Rede da mal mit deinem Hausarzt darüber.

    Grüßle
    Maske
  6. hope

    hope New Member

    Registriert seit:
    7 März 2007
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    0
  7. muellers_kuh

    muellers_kuh New Member

    Registriert seit:
    28 Juni 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    was auch hilft ist 100%iger sauerstoff. eigentlich ist das die therapie bei akuten cluster-anfällen (cluster-kopfschmerzen = " Kopfschmerzerkrankung, die sich durch streng einseitige und in Attacken auftretende „extremste Schmerzen [1] im Bereich von Schläfe und Auge äußert. Die Bezeichnung Cluster bezieht sich auf die Eigenart dieser Kopfschmerzform, periodisch stark gehäuft aufzutreten, während sich dann für Monate bis Jahre beschwerdefreie Intervalle anschließen können." Quelle: wikipedia.de).

    eine freundin von mir hat verhältnismäßig häufig cluster-attacken und hat deshalb 100%igen sauerstoff verschrieben bekommen. der hilft sofort.
    ihr bruder, ein migräne-patient, hat sich bei einer migräne-attacke mal ihre sauerstoffflasche ausgeliehen und war innerhalb von 5 minuten wieder fit. daraufhin hat sie ihm eine ihrer beiden sauerstoffflaschen mitgegeben und er nutzt sie jetzt bei jeder migräne.

    das blöde an der sache ist: man kriegt vom doc nicht ganz so flott reinen sauerstoff verschrieben. wieso das so ist, hab ich mit meiner freundin auch schon bis zum erbrechen diskutiert. wir kommen immer zu dem gleichen schluss: reiner sauerstoff als ergiebigstes migräne-mittel würde ja einen heftigen schlag für die pharmaindustrie bedeuten...

    lg
    ...von der kuh
  8. Kuku

    Kuku New Member

    Registriert seit:
    24 November 2008
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nein, das hat schon seinen Grund. Reiner Sauerstoff ist nicht nur positiv für den Körper. Würde deinem Freund übrigens bei "normaler Migräne" schwer davon abraten. Cluster Patienten bekommen diesen Sauerstoff, da diese Schmerzen so stark sind, dass die meisten Patienten sich das Leben nehmen.

    Reiner Sauerstoff kann unter Anderem dazu führen, dass du selbst damit deine Lungen vergiftest (Lorrain-Smith-Effekt) oder dazu, dass du sogar dein gesamtes Nervensystem lahmlegst ( Paul-Bert-Effekt).

    Ich hab auch ab und zu Migräneanfälle, aber wegen denen würde ich nie reinen Sauerstoff zu mir nehmen. Es reicht schon, wenn man sich mal Ruhe in einem dunklen Raum gönnt und tief ein- und ausatmet. Der Sauerstoff in der Luft reicht dann auch schon ;)
  9. muellers_kuh

    muellers_kuh New Member

    Registriert seit:
    28 Juni 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Iih, autsch! :( Oh wei... das muss ich mal postwendend weiterleiten...

    Danke, dass du Bescheid gesagt hast!

    Na ja, dann ist halt mal nicht die böse, böse Pharmaindustrie dran Schuld sondern der Herr Smith und der Herr Bert! ;)

    Ha'm wa' wieder was gelernt!^^
  10. Melli87

    Melli87 New Member

    Registriert seit:
    1 Juli 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich leide selbst seit Jahren unter Migräne. Was machst du beruflich? Sitzt du viel am Schreibtisch /PC? Dann könnten die Migräneattacken mitunder von der Nackenwirbelsäule herkommen, zumindest war es bei mir so. Mein Doc hat mir ein paar Übungen gezeigt wie ich meine Nackenmuskulatur stärken kann und es hat wirklich geholfen. Ich habe seit dem kaum noch Attacken und wenn doch nehme ich mal eine Tablette, das ist aber wirklich sehr selten geworden. Lg melli
  11. Glorie

    Glorie Guest

    Hallo
    zum Thema Migräne möcht ich gern unsere Erfahrung mitteilen, auch wenn der Thread schon älter ist, weil Migräne leider zeitlos ist.

    Meine Tochter litt vom 5 bis 12. Lebensjahr an heftiger Migräne. Die Attacken kamen im Schnitt zweimal die Woche. So wirklich festmachen konnten wir nicht, ob es bei Hochdruck schlimmer wurde, oder bei bestimmten Nahrungmitteln.

    Mit 12 Jahren dann wurde ihr der Blindarm herausgenommen und mit dem Blindarm verschwand ihre Migräne von heute auf morgen. Ich war selber total überrascht, dass da offensichtlich ein Zusammenhang bestanden hat. Es ist demnach durchaus möglich, dass Migräne auch entstehen kann, wenn irgendwo sonst im Körper etwas vor sich hin schmorrt.

    Mir ist schon klar, dass sich jetzt nicht einfach jeder den Blindarm rausnehmen lassen sollte :lol: aber es lohnt sich doch, sich einfach mal nicht nur um den Kopf oder äußere Einflüsse zu kümmern, sondern die Ursachen ganz woanders im Körper zu suchen.

    Man weiß ja auch von Frauen, dass sie während oder nach einer Schwangerschaft ihre Migräne verloren haben. Offensichtlich besteht irgendein Zusammenhang mit den Organen im Unterleib.
  12. marimari

    marimari New Member

    Registriert seit:
    9 September 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe regelmäßig Migräne und bin auch etwas hilflos. Etwas Linderung hat mir die Phytoinhalation mit meinem Vaporizer verschafft. Ich verdampfe Heilkräuter z.B. Baldrian oder Melisse. [ATTENTION]*********[/ATTENTION]Letztlich hilft es aber nur die Lebensweise umzustellen und Stress zu vermeiden. Seit dem ich pensioniert wurde ist es deutlich besser geworden. Allerding kann das nun leider nicht jeder mir gleichtun ;-)
    Liebe Grüße :-)

    [ATTENTION]bitte keine Links zu anderen Foren - s. a. die Regeln

    danke, die kleine für's Team[/ATTENTION]

Diese Seite empfehlen