1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Probleme mit Vermietern nach Wasserschaden

Dieses Thema im Forum "Sonstiger Kummer / Sorgen" wurde erstellt von PumaDDragon, 26 Februar 2018.

  1. PumaDDragon

    PumaDDragon New Member

    Registriert seit:
    19 März 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Achtung es wird lang, ich hoffe es liest überhaupt jemand


    Hallo an alle hier im Forum.


    Ich schreibe hier wegen folgenden Problem(en):


    Alles begann vor knapp 2 1/2 Wochen (Wir wohnen seit fast 4 jahren in dieser Wohnung um die es geht.), ich bin Samstags mit meiner Mitbewohnerin morgens losgefahren um mal Läden wie Poco und Tedox Abzuklappern um Farbe, Pinsel und alles was man braucht um die Wohnung mal wieder richtig schön zu Streichen und um sie auf Fordermann zu bringen, da meine Freundin nur in der Küche raucht und auch vom Kochen her ist die farbe an den Wänden halt nicht mehr so schön weiß wie man es gerne haben möchte.

    Auf dem Heimweg haben wir dann meinen Stiefvater abgeholt um schonmal Schränke Abzumontieren, da dieser mir in der darauf kommenden Woche bei allem helfen wollte, da meine Mitbewohnerin von morgens bin spät Abends Arbeiten muss.

    Als wir dann bei uns zu Hause waren, und direkt anfangen wollten, sahen wir einen Fleck neben der Spüle. Mein Stiefvater fasste an die Wand und sagte die Wand sei Nass. Wir haben dann alles stehen und liegen gelassen.

    Da unsere Vermieter direkt über uns Wohnen, habe ich direkt dort Geklingelt, jedoch war niemand zu Hause. Also hat meine Mitbewohnerin mehrfach verzweifelt versucht unsere Vermieterin Telefonisch zu erreichen, jedoch auch ohne Erfolg. Zusätzlich hat Sie ihr dann Nachrichten in WhatsApp geschickt.

    Um es kurz zu machen, erst nach über 2 Std kamen diese Heim und erst dann konnten wir ihnen die Nasse Wand zeigen.


    "VERSTÄNDLICHERWEISE" waren diese nicht begeistert, denke das ist normal und Verständlich.


    Jedoch kann niemand etwas dafür wenn da in der Wand etwas Kaputt geht, sprich ein Rohr platzt o.ä.

    Ich habe dann die Spüle Abmontiert das man dahinter schauen konnte und dann ging es langsam los...unsere Vermieterin meinte, dass müsste schon känger Kaputt sein, warum wir nicht schon früher Bescheid gesagt hätten und hinter der Spüle wäre schimmel dan der Wand (es war ein Stück des Wasserrohrs, über das kein Putz geschmiert wurde und was sich Türkis verfärbt hatte, was auch Offensichtlich war, aber nun gut...Sie blieb dabei..."vorerst").


    Allerdings, war Sie auch nicht dazu bereit, den Sanitär zu rufen, da es mit ihren Worten "zu Teuer sei" stattdessen wollte Sie dann Montag direkt Morgens einen Sanitärdienst Anrufen.


    -Soweit, so gut.-


    Ich selbst bin vor einiger Zeit Erkrankt und deshalb Momentan Arbeitslos und in Ärztlicher Behandlung, an sehr schlechten Tagen bin ich nichtmal in der Lage gescheit zu Putzen, Staub zu Saugen, geschweigedenn Auto zu fahren odr sonstiges.

    Warum ich das jetzt hier erwähne hat folgende Gründe:


    Ich sagte unserer Vermieterin, dass ich nicht rund um die Uhr zu Hause bin, sprich zu bestimmten Zeiten in der kommenden Woche Termine Einhalten muss. (Einen Jobcentertermin, Termine zum Neurologen und Psychologen, auf die ich über ein halbes Jahr gewartet habe, die Beerdigung meiner Verstorbenen Tante).

    Ich sagte ihr das ich den kompletten Montag zu Hause sei, den Jobcenter Termin vielleicht dann verschieben könnte falls es garnicht anders ginge, aber die anderen Termiene nicht, da ich so lange darauf gewartet habe.

    Meine Mitbewohnerin hatte direkt an dem Tag auch noch ihren Chef angerufen um diesen zu fragen, ob sie sich "falls wirklich nötig" dann frei nehmen könnte, dies Verneinte er da Sie schon 2 mal so kurzfristig Urlaub brauchte und 3 Andere bereit im Urlaub wären.

    Da unsere Eltern über 100Km entfernt Wohnen und wir sonst keinen hatten der evtl. dann hier sein konnte, um dann den Sanitär rein zulassen, sagte ich ihr das sie sich dann bitte bitte bitte darum bemüht mir so schnell es geht bescheid zu sagen WANN jemand kommen kann.


    Montag Morgen hörte ich direkt um 8Uhr Morgens ihre Stimme da hier alles so Hellhörig ist, ich hörte das sie mit einem Sanitär sprach und sie mehrmals fragte: "Aber Sie kommen Heute noch?!" Und darauf dann: "Ja okay, weil es ist wichtig, die ganze Wand ist schon Nass!

    Jedoch kam sie nicht runter,rief mich nicht an und schrieb keine Nachricht um mir zu sagen das Jemand kommt, wann eventuell jemand kommt ö.ä.


    Ich habe dann bis Mittag gewartet und habe dann mehrmals bei ihr Geschellt, keine Reaktion. Was sicher daran lag, das Sie Schwerhörig ist. Später gegen 14Uhr habe ich es nochmal versucht, aber auch dann Öffnete mir keiner.


    Dann Abends gegen 20Uhr (Ja genau, es war niemand Gekommen und ich habe den ganzen Tag umsonst gewartet) hat meine Mitbewohnerin ihr eine Nachricht geschrieben, was denn jetzt mit dem Sanitärdienst sei?! Sie schrieb nur: Ich weis es nicht, vielleicht kommt Morgen jemand. Oh man...


    Am Dienstag morgen musste ich morgens zum Hausarzt da es mir sehr schlecht ging, 7:30Uhr und ich kam zum Glück sofort dran. Ich war gerade aus der Praxis raus 8:00Uhr, da ging mein Handy es käme jemand in 10 Minuten, warum ich ihr nicht Aufmachen würde?! Oh man....


    Vom Arzt bis zu uns sind es zu Fuß ca. 20 Minuten wenn man nicht wie ich u.a. unter Schwindel leidet. Mir blieb nichts anderes Übrig als mich so gut ich konnte zu beeilen...ich habe dann zum Glück ein Taxi anhalten können, was mich mal eben 6,80 gekostet hat.


    War dann genau um 8:10uhr zu hause....und wie es der teufel so will.... es kam und kam und kam niemand...erst gegen halb 10. Puuuuh......


    Er zog die Spüle, die eh schon halb Kaputt war noch weiter nach vorn, und das gab ihr den rest...


    Ich versuche mal auf den Punkt zu kommen:


    Der Sanitär bestätigte MICH dann erstmal, das es kein Schimmel sei, sondern ein Rohr. Dann das es zu Schimmel käme, wenn jetzt nicht Fachmännisch GETROKNET würde, nachdem er das repariert hätte, er fragte dann warum denn so riesen löcher um die Anschlüsse wären, warum wir die nicht zugemacht hätten. Ich erklärte dann im beisein unserer Vermieterin, das diese schon vor dem Einzug da waren und wir diese nicht zumachen sollten. Er meinte dann das das auch alles nicht Fachmännisch gemacht worden sei, sondern definitiv Marke Eigenbau sei. Die Vermieterin meinte darauf, das vor knapp 5 Jahren neue Rohre eingebaut worden wären, woraufhin der Sanitär ziemlich böse wurde und meinte das das Quatsch sei, die rohre wären uhralt.

    Nun gut, er wechselte das "Eckventil" und meinte damit wäre es lles wieder ok, es müsste jetzt schnellstmöglich ein Bautrockner herbei. Unsere Vermieterin ist dann Nachmittags zu ihrer Versicherung und diese hat sich dann mit einer Malerei hier im Ort in Verbindung gesetzt wegen einem Bautrockner, dieser sollte noch am Gleichen tag kommen. Er kam auch, aber erst Mittwoch Abend, Nicht wie gesagt wurde noch am Dienstag und auch nur nach mehrfachem Anrufen von MIR Ihr fragt euch sicher Weshalb ICH mich darum gekümmert habe...


    Weil die Vermieterin meinte, ich oder meine Mitbewohnerin sollten Ihr einen Schlüssel für die Wohnung geben. Und das wollte weder meine Mitbewohnerin, noch Ich. 1. Ist dafür nicht das Entsprechende Vertrauen da. 2. Möchten wir Ohnehin nicht das jemand anderes ohne unsere Anwesenheit in unserer Wohnung rumgeistert. Vorallem kann man ausser das Badezimmer, keinen Raum abschließen...

    Als der Chef der Malerei das Gerät brachte sagte er auch zu mir, dass Sie das eh alles IMMER, NUR mit den MIETERN absprechen,wann so ein gerät gebracht werden kann, damit auch wirklich jemand zu hause ist, und er würde auch nur mit mir den termin der Überprüfung der Wand und/oder die Abholung des Gerätes Vereinbaren.


    Also, der Bautrockner Stand dann 2 Wochen in der Küche, schlafen ging so eben mit Ohrstöpseln.


    Nun ging es los.... in der ganzen Zeit stand Ständig die Vermieterin vor der Tür...Sie wollte ständig wissen, "was die Wand macht" und wann der Trockner Abgeholt würde, Sie müsste dann dabei sein, jedoch war Sie an den Tagen nicht zu hause, da Sie "Termine" hatte. Abgeholt wurde das gerät letzten Mittwoch und die Wand wurde von der selben Malerei sorgfältig und schön Verputzt.o


    Desweiteren waren dann Disskussionspunkte Ihrer Seits bis Gestern "Freitag, 24.02.2018":


    -Warum habt ihr einen Energieverbrauchsnachweis von der Malerei bekommen? (Hatte sie am letzten Montag auf unserem Küchentisch liegen sehen als sie sich die Wand nochmal anschauen musste, ich hatte sie extra runter geholt, da die wand immernoch Nass aussieht und sich auch Nass anfühlt bzw wohl nicht trocknet)

    Es ginge uns doch garnichts an, es wäre ihre sache das zu regeln und nicht unsere.


    Ähm....Moment mal....ich darf jawohl einen Nachweis über den Verbrauch, eines solchen Gerätes bekommen, um bei meinem Stromanbieter nachfragen zu können, wieviel Kosten durch die Verbrauchten KW Entstanden sind. Ich habe echt gedacht ich höre nicht richtig. Sie meinte ihre Versicherung würde ihr 50€ und ein paar Cent überweisen, die bekämen wir dann. Mein Stromanbieter hat mir aber Schriftlich den geneuen betrag zukommen lassen, 57,68€. Und die will ich auch gefälligst haben, auch ca. 7€ sind für mich viel Geld.


    -Dann meinte Sie, wir sollten schleunigst zusehen, das wir eine neue Spüle besorgen und diese Anschließen, sonst würde ihre Versicherung nachher sagen, wir hätten keine Spüle Angeschlossen und würden nicht für den schaden und dessen behebungen aufkommen.


    Ich versuchte ihr mehrmals zu erklären, das wir Momentan nicht genug Geld für alles aufeinmal haben, und schauen müssen wie wir alles geklärt bekommen, da ICH wenn ich alles an Rechnungen uns Versicherungen bezahlt habe, nur noch 150€ für mich selbst habe und dann noch nichts davon zu Essen gekauft habe...und das unsere Waschmaschine auch kaputt gegangen ist, die Spüle ist so echt nicht mehr zu retten, das Auto meiner Mitbewohnerin musste repariert werden, mal eben kosten von 360€. Aber kein Verständnis ihrerseits...also für mich sind im Moment Saubere Klamotten und das Auto meiner Mitbewohnerin wichtiger als die Spüle, da sie sonst nicht zur Arbeit kommt. Da meine Mitbewohnerin in der Woche eh auf der Arbeit Isst und ich eh nicht großartig koche und meinen benutzen teller und 1 glas direkt wieder spüle. Das geht auch mal eben am Spülbecken im Bad.


    -Dann Beschwerte sie sich wieder warum ich ihr nicht gesagt hätte das das gerät Abgeholt würde....im gleichen Atemzug sagte sie, das sie jetzt mehr geld nehmen müsse für die Nebenkosten, da alles teurer geworden sei. (Müll...Regen...Heizöl...) 450€ waren es bisher Miete + Nebenkosten zusammengerechnet. Jetzt also 470€.

    Vielleicht sollte sie erstmal zusehen, das die Heizung nicht nur von halb 11 morgens bis 22uhr Abend geht, sondern auch den rest des Tages...


    -Dann fing Sie wieder damit an, das wir ihr einen Schlüssel geben müssen, damit Sie in die Wohnung kann, wenn wir nicht zu hause sind und jemand kommt um sich die Wand nochmal anzuschauen...ich kann es langsam nicht mehr hören...



    Sorry das es soviel ist, ich hoffe ihr könnt mir da mal einige Ratschläge geben wie wir uns weiterhin verhalten sollen. Bitte verzeiht wenn ich nicht so eine tolle Rechtschreibung beherrsche, wie erwähnt, ich bin ziemlich Erkrankt und mir fällt vieles schwer zur zeit. Habe für diesen text jetzt über eine Stunde gebraucht und hoffe das ich nichts Durcheinander geworfen habe.



    Liebe grüße.
  2. Hase55

    Hase55 Active Member

    Registriert seit:
    8 Mai 2013
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    209
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Halle
    Ich sag es mal kurz: Auf solche Vermieter kann man sch.....en.

    Wenn in der Bude was kaputt geht ist das Vermieterproblem und nix anderes. Alles was da Strom, Wasser, Abwasser ist geht euch nix an. Ihr dürft diesbezüglich auch nur mit schriftlicher Erlaubnis (Immer Gegenzeichnen sonst wird es böse!) irgendwas verändern.

    Ich würde mich nach ner anderen Bude umsehen, denn so wie es ausschaut sind die nur an eurer Kohle interessiert und mein Verdacht ist, das wird noch schlimmer. Fällt mir ein, meinem Kumpel und seiner Frau gehts grad genauso. Sie suchen schon.

    LG
  3. Arrian

    Arrian Active Member

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    133
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,

    ich verstehe deinen Frust, aber das Problem ist kinderleicht zu lösen:

    Du als Mieter hast Rechte. Auf diese Rechte kannst du dich berufen und deine Vermieterin kann da gar nichts machen.
    Was das alles im genauen ist, werde ich hier jetzt nicht auflisten da ich es als Allgemeinbildung vorraussetze und zur Not Google schneller damit ist.

    Entspannen und Tee trinken und der Ollen sagen, das sie ggf Google mal benutzen solle oder den Rechtsberater ihres Vertrauens fragen bezüglich ihrer und eurer Rechte und Pflichten.

    MfG
    Arr
  4. Summerbird

    Summerbird KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Dezember 2009
    Beiträge:
    3.458
    Zustimmungen:
    176
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    sehr dorfig
    Hallo Puma,

    halte solche Sachen fotografisch fest. Das braucht man in manchen Sachen als Beweismittel.

    Und bei Ärger als Mieter, gerade bei solchen Sachen hilft der Mieterschutzbund oft. Und den gibt es glaube ich in fast allen Städten. Sollte es mal soweit kommen, stehen sie dir mit Rat und Tat zur Seite mit einem Anwalt, der einen berät.
    Und auch am Telefon geben sie einem wertvollen Tipps.

    Lg, Summerbird
    Hase55 und Arrian gefällt dies.

Diese Seite empfehlen