1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Mir wird eine Krankheit unterstellt

Dieses Thema im Forum "Anonymes Forum" wurde erstellt von Angel of death, 27 November 2010.

  1. Hey...

    Also es ist so, dass ich im Moment ziemliche Probleme in der Schule habe. Ich hatte am Freitag Vormittag eine Praxiseinheit in der wir Blumengestecke bastelten. Eigentlich lief das ganz gut bis ich dann plötzlich umgekippt bin, mir wurde schwarz vor Augen und mir war unheimlich übel.

    Das wär ja auch nicht weiter schlimm gewesen, aber dann musste ich zu unserer Schulärztin, die mir dann sagte das ich Untergewicht hätte. Tja jetzt muss ich zum Arzt weil ein Verdacht auf eine Esstörung vorliegt. Das Problem ist nur, dass ich ganz genau weiß das ich auf keinen Fall Essgestört bin. Das macht mich echt fertig, dass die gesamte Schule hinter meinem Rücken über mich tuschelt.

    Könnt ihr euch vorstellen wie furchtbar das ist wenn einem was unterstellt wird was gar nicht stimmt. Ich weiß ja selbst das ich untergewichtig bin, aber ich bin nicht essgestört, nur glaubt mir das keiner. Ich fühl mich echt mies und könnte ein paar Tips echt gut gebrauchen...

    Eure Angel of death
  2. löckchen

    löckchen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10 Februar 2010
    Beiträge:
    5.178
    Zustimmungen:
    168
    Hallöchen angel of death :wink:

    ein ziemlich komischen Namen hast du dir gewählt, vor deinem Hintergrund :kratz:

    Aber nunmal zu deinem Thema. Es gibt Menschen, die können essen was sie wollen und nehmen absolut kein Gramm zu. Sie sind von natur aus sehr dünn und zierlich.

    Aufgrund deiner wenigen Angaben kann ich jetzt aber nur wenig sagen. Und generell habe ich keine medizinische Ausbildung und kann daher erst Recht nicht sagen, ob du essgestört bist.
    Typisch für Essgestörte ist es, ihre Krankheit mit aller macht abzustreiten. Vorsicht, ich möchte jetzt nicht sagen, dass du diese Krankheit hast. Aber wieviel isst du denn am Tag? Wieviel wiegst du bei welcher Körpergröße? Wie ist dein Essverhalten?

    Mit solchen Angaben könnte man dir viel mehr Tipps geben.

    Generell solltest du dich aber trotzdem mal ärztlich durchchecken lassen. Egal woran es jetzt liegt, man kippt aber nicht einfach so um. Also, einfach mal hin zum Arzt :)

    LG löckchen :blumen:
  3. Hi löckchen...

    Naja also um deine Frage zu beantworten ich bin 175 cm groß und wiege im Moment 48,6 kg. Ich denke schon auch das, dass dünn ist aber doch nicht so dünn das es essgestört sein könnte. Und meine Essgewohnheiten sind eigentlich auch ganz normal ich vergess hald manchmal einfach was zu essen, was dann viele Leute falsch auffassen.

    Ich geb zu das es mal ne Zeit gab in der ich wirklich extrem auf mein Gewicht geachtete habe, aber das ist jetzt vorbei.

    Zu meinem Usernamen "hehe" den hab ich mir ausgesucht weil ich total auf das Lied "Angel of death" von den Slayers stehe...hat also keine besondere Bedeutung er gefällt mir nur

    glg angel of death
  4. Lini

    Lini New Member

    Registriert seit:
    27 November 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also Dein Gewicht ist sehr bedenklich!
    Du vergisst manchmal zu essen? Wenn Du Hunger hast, isst Du dann auch wirklich genug?
    Du hast geschrieben, dass es mal eine Zeit hab, wo Du extrem auf Dein Gewicht geachtet hast - warst Du da noch dünner als jetzt?

    Ich kann keine Diagnosen stellen - ich rede nur von meinen Erfahrungen und ja, ich finde das alles sehr bedenklich mit Deiner Ausdrucksweise (vergessen zu essen, es gab mal eine extreme Kontrolle mit dem Gewicht und so)
    Bist Du Dir wirklich sicher, dass Du keine Essstörung hast? Versuch mal in Dich "hineinzuhören"

    LG, Lini :)
  5. Hi Lini...

    Also ich kann ganz bestimmt sagen, dass ich nicht essgestört bin, da bin ich mir wirklich ganz sicher. Es ist nur das Problem das alle das denken und das zehrt schon ganz schön an meinen Nerven.

    Um deine Frage zu beantworten ja ich war schon mal dünner, das war wirklich eine schlimme Zeit für mich in die ich auf keinen Fall zurück möchte. Ich möchte doch eigentlich nur das meine Essgewohnheiten respektiert werden und das ich mich nicht dauernd rechtfertigen muss. Es ist nämlich wirklich nicht angenehm wenn man das Gefühl hat ständig beim Essen beobachtet zu werden.

    LG Angel of death
  6. löckchen

    löckchen Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10 Februar 2010
    Beiträge:
    5.178
    Zustimmungen:
    168
    Wie ich schon meinte, gehe einfach mal zum Arzt, alleine schon weil du umgekippt bist. Und da kanst du ja durchchecken lassen, ob wirklich alles in Ordnung ist. Und dann kannste allen vor die Nase binden, "hey, ich bin gesund!"

    Ich allerdings finde, dass dei Gewicht nicht normal ist. Besonders vor dem Hintergrund deiner Vorgeschichte, die du hier kurz andeutest. Und auch einfach mal das Essen zu vergessen, hat nichts mit einem gesunden Essverhalten zu tun. Ich weiß, genau sowas willst du hier nicht lesen, es ist aber nunmal so!

    Was spricht dagegen einfach mal zu einem Arzt zu gehen????
  7. DangerMouse

    DangerMouse New Member

    Registriert seit:
    26 August 2010
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Hey Angel

    Deine Maße sind ja wirklich sehr bedenklich und da wundert es mich, ehrlich gesagt, auch nicht, dass Du da umgekippt bist.
    Der Körper braucht nun mal ein gewisses Mass an Energie und die muss schliesslich irgendwo herkommen.

    Ich kenne Dein Problem sehr gut. Als Schülerin war ich auch extrem untergewichtig (170 cm / 48-50 kg) und hatte unter ähnlichen "Anschuldigungen" zu leiden.
    Und natürlich hatte auch ich keine Essstörung. ;)
    Unter Essstörung verstehen wir immer gleich Magersucht und Bulimie.
    Dabei heisst Essstörung vordergründig erstmal, dass man seine Nahrung nicht so zu sich nimmt, wie es allgemeinhin gemacht wird / empfohlen ist.
    Und wenn Du schreibst, dass Du manchmal vergisst zu essen, dann hast Du durchaus eine Essstörung. Ist nicht böse gemeint :knuddeln: - mir gings genauso und mir gehts auch heute noch so, dass ich nicht regelmässig esse sondern eben nur dann, wenn ich Hunger habe.
    Mein Gewicht hat sich im Laufe der Jahre relativiert. Durch eine festgestellte Schilddrüsenfehlfunktion - und letztlich dann vor 2 Jahren durch Schwangerschaft.

    Lass Dich einfach mal gründlich durchchecken. Vielleicht ist Dein extremes Untergewicht ja physisch bedingt. Ansonsten schau mal nach, wann und was Du isst und in welchen Situationen Du nicht essen kannst bzw. es "vergisst".
    Mir schlagen z.B. viele Dinge direkt auf den Magen, sodass ich, wenn ich Stress oder Ärger habe, auch nix essen mag.
  8. SahneMaus

    SahneMaus Guest

    @Dangermouse: Ich bin 170 cm groß und wiege 49 Kg. Ich esse ganz normal und würde am liebsten in Schokolade schwimmen. Ich sehe aber normal aus. Ich nehme nur halt nie zu.

    Von daher ist das jetzt von der TE nicht sooooo schlimm...

    Achte nur drauf, dass Du geregelte Mahlzeiten hast, die ausgewogen sind. Treib Sport, das sorgt für Muskelmasse (dann siehst Du nicht so dünn aus) und lass mal Deine Schilddrüse checken. Sicher ist sicher.
  9. snup

    snup New Member

    Registriert seit:
    6 Mai 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    leer
    krankheit!?

    hey:),
    also ich bin 1.76 und wiege 56.8..so mir blieben für 2 monate die tage weg,bin dann auch zum arzt gegangen schwanger oder nicht?!schwanger war ich nicht,also lagst am essen. 2 monate habe ich mir ein abgehungert (frührer 68,9)heute muss ich noch immer hunger/kotzen damit ich nicht wieder dicker werde zwar esse ich mehr als vorher aber auch nur ein bisschen mir wird auch öffters schwindelig/schwarz vor dem augen,das essen stöst öffters auf und manche tage bin sehr schwach.es könnte gut sein,dass es essgestörung bei dir ist,nur eins will ich dir mitgeben,mache nicht den fehler wie ich,ess nomal und hole dir ne zweite meinung (vom artz):super: dann weißt du es genau:)
  10. Hey...:P

    Also mit so vielen Antworten hab ich nicht gerechnet. Aber Danke dafür, es tut wirklich gut mich mal Anonym austauschen zu können. Dieses Wochende muss ich dann ja wohl wirklich zum Arzt, aber das wird schon nicht so schlimm werden. Ich denke er wird mir auch bestätigen können das ich nicht essgestört bin, denn meine frühere Beste Freundin war auch sehr dünn hatte aber auch keine ES, deshalb denk ich wirds bei mir wohl genauso sein.

    Nya nochmal vielen, vielen Dank für die Kommis, die haben mir echt weiter geholfen.
  11. herzien94

    herzien94 New Member

    Registriert seit:
    30 November 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    koblenz
    hallöschen!

    also ich sags mal so..viele leute brauchen echt i.was womit die einen hochziehen können oder? :/
    echt total schlimm und nervend....! versuch allen kla zu machen das du keine esstörung hast! viele leute tun untergewicht sofort mit einer (ess;)störung vergleichen..! ist natürlich total quatsch!!!! wie wers denn wenn du zum arzt gehst und dir dann dort einen artest ausstellen lässt das du keine essstörungen hast!!! dann kann keiner mal was sagen! und die die über dich tuscheln..ich eiß nich hast du ein gutes& gesundes selbstbewusstsein?? hier ist selbstbewusstsein angesagt! hör gar nicht auf die andern...ich wieß es ist leichter gesagt als getan aber wenn die dir was doofes sagen sag was doofes zurück...! gibt es denn auch ne möglichkeit all dem ein wenig aus dem weg zu gehn? ich mein du hast ja auch bestimmt deine freunde mit denen du rumhengen kannst oder?

    VielGlückNoch!
    herzien94 :wink:
  12. Amor

    Amor New Member

    Registriert seit:
    10 Juli 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo erstmal :wink:

    Erstmal musst du natürlich zum Artzt um zu wissen ,was Sache ist. Wenn du wirklich nicht essgestört sein solltest ,dann kannst du es den anderen unter die Nase binden ,dass sie Unrecht hatten.

    Aus eigener Erfahrung weiß ich ,dass man nicht ohne Grund umfällt und einem Schwarz vor Augen wird. Früher war ich sehr unzufrieden mit mir bei 178cm und 68kg und habe 10kg abgenommen. Dann wollte ich aber immer mehr abnehmen und mir wurde oft schwar vor Augen ,weil ich sehr wenig gegessn hab. Eines Tagen kippte ich sogar um und seitdem esse ich normal und denk nicht nur an mein Gewicht.
    Ich weiß nicht ,ob du dich so wohl fühlst? Hast du das Bedürfnis noch mehr abzunehmen? Oder würdest du gern ein paar Kilos mehr auf den Rippen haben?

    Viel Glück beim Artzt und auf weiteres Alles Gute
    amor
  13. Hey Leute

    Also war jetz mal beim Arzt und ohh welche Überraschung es besteht ein Verdacht auf eine Essstörung. Das wär ja garnicht so schlimm wenn meine Mum das nicht auch noch bekräftigt hätte. Sie ist neben mir gesessen und hat behauptet es sei ihr auch schon aufgefallen, obwohl ich ihr hundert mal gesagt habe das, dass nicht der Fall ist. Könnt ihr euch vorstellen was für ein Scheiß Gefühl das it wenn man von seiner eigenen Mutter so hintergangen wird. Vor allem weil sie weiß das diese Anschuldigungen nicht der Wahrheit entsprechen. Weiß echt nicht mehr weiter, in letzter Zeit ist so viel schief gelaufen... :(
  14. Shadowangel

    Shadowangel Active Member

    Registriert seit:
    21 Juli 2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Niederrhein
    Deine Mutter hintergeht dich nicht, deine Mutter sorgt sich um dich und möchte, dass es dir gut geht. Deswegen war sie mit dir beim Arzt und deswegen hat sie ihm gegenüber ihre Bedenken und Beobachtungen geäußert.

    Soll ich dir mal was sagen, gerade dein letzter Post, der macht mich sehr nachdenklich. Die Art wie du schreibst, sie erinnert mich an Beiträge von Betroffenen die ich in einem Selbsthilfeforum für Menschen mit Essstörungen gelesen habe, in einer Zeit in der ich mich intensivst mit diesem Thema beschäftigt habe.

    Ich kann dir nur mit auf den Weg geben - pass auf dich auf und verschließ dich nicht. Niemand will dir was böses, sondern nur dein Bestes.

    Wenn du dir sicher bist, dass du keine Essstörung hast, dann kannst du ja auch völlig entspannt zu den Arztterminen gehen die möglicherweise noch folgen werden und dann kannst du auch völlig entspannt Anweisungen befolgen die dir der Arzt mitgibt. Ebenso entspannt kannst du durch deine Schule laufen, dir dein Schulbrot schmecken lassen und in den Apfel beißen, denn du weißt ja, dass du keine Essstörung hast. Dann kann dir das wirklich alles egal sein.

    Andernfalls gibt es da ein Sprichwort - Getroffene Hunde bellen...
  15. Ich habe schon mal so etwas ähnliches wie du erlebt.
    Ich bin auch sehr schlank (aber Normalgewicht) und habe noch dazu einen relativ niedrigen Blutdruck. Wenn ich z.B. meine Periode habe, kann es eicht mal sein, dass mein Blutdruck total in den Keller rauscht und dann wird mir auch schwarz vor Augen - das ist mir auch mal in der Schule passiert. Sowas hat also nicht unbedingt etwas mit einer Esstörung zu tun. Kann es denn sein, dass es bei dir eventl. auch einfach nur am niedirgen Blutdruck liegt? Ich würde das auf alle Fälle mal vom Arzt abchecken lassen - schaden kann es ja niht :-)

    Gib einfach nichts auf die Meinung der anderen: Manche Leute machen es sich halt sehr einfach - sobald ein schlankes Mädchen mal nen Kreislaufzusammenbruch hat, MUSS es eine Esstörung haben. So ein Denken ist einfach nur total engstirnig... Meiner Meinung nach bringt es gar nichts dagegen zu reden - sie werden dir sowieso nicht glauben. Ich bin normalgewichtig und bei mir wurde behauptet, dass ich ne Essstörung habe - und dabei habe ich nun wirklich keine! Auch wenn es total nervt, dass alle über dich reden - lass dich doch einfach von denen am A*** lecken und geh deinen eigenen Weg! :D
  16. Tja, man sollte halt doch erst einmal zu Ende lesen...
    Habe grad gelesen, dass deine Mutter dem Arzt ihre "Beobachtungen" geschildert hat, die deiner Meinung nach aber nicht stimmen. Was ich mich jetzt nur frage - warum sollte sie dem Arzt gegenüber denn etwas behaupten, was nicht stimmt? Was hat sie denn davon?
    Was für Behauptungen hat sie denn eogentlich genau aufgestellt wenn ih fragen darf?
  17. Schmerzverliebt

    Schmerzverliebt Well-Known Member

    Registriert seit:
    30 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.471
    Zustimmungen:
    127
    Ich lese hier immer und immer wieder, wie unglaublich schlimm es sei, dass man aufgrund eines niedrigen Gewichts sofort stigmatisiert würde - ja, kein Zweifel, aber wie Shadowangel bereits schrieb:

    "Wenn du dir sicher bist, dass du keine Essstörung hast, dann kannst du ja auch völlig entspannt zu den Arztterminen gehen die möglicherweise noch folgen werden und dann kannst du auch völlig entspannt Anweisungen befolgen die dir der Arzt mitgibt. Ebenso entspannt kannst du durch deine Schule laufen, dir dein Schulbrot schmecken lassen und in den Apfel beißen, denn du weißt ja, dass du keine Essstörung hast. Dann kann dir das wirklich alles egal sein. "

    Es ist sicher nicht einfach, wenn andere so über einen reden, aber ganz ehrlich und dahinter stehe ich mit all meinem Herzblut: Lieber einmal zu oft bei einem gesunden Menschen nachgefragt, als bei einem einzigen Kranken aus Höflichkeit weggesehen!

    Liebe Grüße
  18. ueberleben

    ueberleben Member

    Registriert seit:
    30 Juni 2010
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ich stimme schmerzverliebt einfach nur zu!
  19. Hey...

    Wow nachdem ich mir die ganzen Kommentare durchgelesen habe is mir echt ein Licht aufgegangen, ich brauch ja wirklich keine Angst vor weiteren Arztbesuchen zu haben. Man jetz komm ich mir selber blöd vor *haha* , ihr habt ja vollkommen Recht ich mein ich hab ja wirklich nichts zu verbergen. Ich war so drinn in meiner Panik das ich garnicht geschnallt habe das ich ja garnicht krank bin, jetzt werd ich hoffentlich wieder ruhiger schlafen können. Danke an alle die hier Kommis hinterlassen haben die haben mir nämlich echt geholfen XD

Diese Seite empfehlen