1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Meine Eltern machen meine Schwester kaputt

Dieses Thema im Forum "Anonymes Forum" wurde erstellt von Tippi, 22 Januar 2014.

  1. Tippi

    Tippi Guest

    Hallo ihr Lieben.

    Ich bin 22, wohne seit ich 18 bin alleine und habe eine kleine Schwester, 17. Mit meinen Eltern gab es immer viel Stress und Ärger. Und etwas, was man durchaus psychische Gewalt nennen kann. Eben darum bin ich mit 18 gegangen. Ich dachte egtl, dass es meiner Schwester ganz gut geht, sie war immer brave und liber als ich, hat nie versucht sich zu wehren und daher dachte ich, dass meine Eltern mit ihr nicht so einen Scheiss abziehen.

    Durch Zufall habe ich vor ein paar Monaten rausgefunden, dass sie sich selbst verletzt. Der Hauptgrund ist wohl Druck durch die Schule bzw meine Eltern, die ihr einreden, dass sie wertlos ist ohne gute Noten, Putzfrau wird etc. Ich weiss das leider nicht direkt von ihr, sondern bin durch etwas was sie mich gefragt hat, in einem Forum gelandet, in dem sie schreibt. Ich konnte sie auch noch nicht drauf ansprechen, weil ich Angst habe, wie sie reagiert, wenn sie weiss, dass ich es weiss.

    Heute ist sie schon 119 Tage ohne, aber hat zu kämpfen, weil sie wohl wieder schlechte Noten hatte. Sie will sich bestrafen, schreibt sie. Mir tut das so unglaublich weh und ich habe so eine Wut auf unsere Eltern. Ich weiß gar nicht wirklich, was ich hier für Rat suche, aber ich muss mich abreagieren und mir das von der Seele schreiben. Als ich das das erste Mal gelesen hab, was sie geschrieben hat, war ich so am heulen. Es kann einfach nicht wahr sein.

    Und ich wusste von allem nix. Wir haben zwar Kontakt über FB, und treffen uns ab und an kurz, aber es ist alles auch so schwieerig, weil unsere Eltern ihr wohl den Kontakt verbieten. Mit denen selbst hab ich zum Glück gar keinen Kontakt mehr. Ich weiss, einfach nicht was ich machen soll, verdammmt. Ich würde ihr so gerne helfen, aber wie? Sie selbst würde vor Jugendamt oder so bestimmt nicht zugeben, was los ist. Sie würde aus Angst sagen, dass alles ok ist. Sie frisst eher alles in sich rein, als sich zu wehren. Naja, was heißt reinfressen, nichtmal das. Da meine Mutter ihr auch noch eingeredet hat, dass sie zu fett ist/wird, isst sie wohl auch nicht immer vernünftig.

    Bei einer Familienberatungsstelle war ich schon, aber die haben mich null ernst genommmen.Sobald ich vom SVV erzählt habe, meinten die das vergeht wieder, so nachdem Motto typischer Fall von Aufmerksamkeits-Teenie-Geritze -.-

    Sorry für den Roman und danke fürs lesen, es musste einfach raus. Habe mich bemüht mit Absätzen und einigermaßen verständlich zu schreiben...
  2. Irrlicht

    Irrlicht Active Member

    Registriert seit:
    19 Januar 2014
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    40
    Geschlecht:
    männlich
    Guten Morgen,

    grundsätzliche Fragen:
    Glaubst du das Sie dir vertraut?
    Also habt ihr beiden guten Kontakt?
    Will Sie gerne von zu Hause weg?

    Wenn du diese drei Fragen mit JA beantworten kannst, dann lade sie zu dir ein, für ein Wochenende oder eine Ferienwoche. Wenn die Eltern den Kontakt verbieten - pfff...deine Schwester ist 17 Jahre alt. Da kann man auch schon mal von zu Hause einfach "weggehen". Die Polizei stürmt in so einem Fall nicht einfach blind los. Zumal die Eltern ja befragt werden ob was vorgefallen ist etc.. Sollte die Polizei dann bei dir zu Hause aufschlagen, passiert mal gar nichts. Du hast sie weder gezwungen, noch entführt oder so. Sie wird möglicherweise einfach nach Hause gefahren - aber sonst passiert nix weiter.

    Vielleicht schaffst du es mit ihr zu reden und ihr Alternativen aufzuzeigen?
    Möglicherweise kannst du sie vom Gang zum Jugendamt unterstützen und ihr sagen "ich komme auch mit und du brauchst keine Angst zu haben". Denn wenn das JA dich mit als "Zeugin" einlädt, können deine Eltern mal gar nichts machen (also nicht einfach so gehen, ohne Konsequenzen zu befürchten). Das ist ja das schöne an Behörden. Die Weisungsbefugnis obliegt dann nicht mehr den Aufsichtspersonen.

    Sag deiner Schwester du unterstützt sie bei ALLEN Entscheidungen.
    Hast du ein geregeltes Einkommen, festen Wohnsitz etc.?
    Wenn du es darauf anlegst besteht auch die Möglichkeit eine Sonderregelung zu erwirken. Das deine Schwester bis zur Vollendung des 17. Lebensjahres z. B. unter der Woche bei dir wohnt und die Eltern Wochenende eine Art Besuchsrecht haben.
    Sag deiner Schwester, dass sie eigentlich erwachsen ist und sie ihre eigenen Entscheidungen treffen kann - mit allen positiven und auch negativen Konsequenzen.

    Wann wird sie mit der Schule fertig? Wird sie danach eine Ausbildung machen? Dann kann sie sowieso weg und (sogut wie alles) machen was sie will.
    Zu den sclechten Noten ist zu fragen, wie schlecht sind diese denn?
    Bedrohen diese eine Versetzung oder den Schulabschluss. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ein Schulabschluss von 2,5 mal sowas von gar kein Weiltuntergang ist. Man kann dennoch studieren (mit der nötigung Zugangsvoraussetzung) und das Studium mit "sehr gut" abschließen. Danach interssiert das Schulzeugnis niemanden mehr ;). Es wird vielleicht mal gefragt, aber auch darüber gelacht.

    Fazit:
    Suche den Kontakt zu ihr. Gibt ihr das Gefühl das sie dir extrem wichtig ist und du ihr helfen willst.
    Erzähl ihr von deinen Erfahrungen - so könnt ihr vielleicht zu "Verbündeten" werden.
    Mach nochmal einen Solo-Termin für dich alleine beim Jugendamt und erzähl ihnen die Dinge aus deiner Sicht (auch das deine Schwester das wohl alles leugnen würde).

    Gruß


    PS: Dass das Jugenamt unfähig ist, ist eine weitläufige falsche öffentliche Meinung. Aber leider ist wie jeder aufgeblähte Behördenapparat auch das Jugendamt hoffnungslos unterbesetzt - da heißt es nur energisch dran bleiben und die Wichtigkeit deines Anliegens immer wieder voranstellen.
  3. Hase55

    Hase55 Active Member

    Registriert seit:
    8 Mai 2013
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    211
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Halle
    Das erinnert mich an einen Beitrag in einem bestimmten Forum. Es war exakt die gleiche Situation. Ihre Schwester war auch 17. Um was es da ging, sage ich lieber nicht.

    Da du um ihren Zustand weist, würde ich sie auf jeden Fall mal zu mir einladen, am Besten über eine längere Zeit. Nimm sie einfach in die Arme, so das Sie weiß, das da Jemand ist der Sie liebt. Sie muß deine Schwesterliebe intensiv wahrnehmen, vielleicht öffnet Sie sich Dir und berichtet von ihrer inneren Not.
    Auch würde ich ihr mittteilen, das Sie sofort bei ihrem 18. Geburtstag bei dir einziehen kann. Das würde ihr einen Ausweg, ein Ziel, ein Ende der "Qual" offerieren. Nicht das da noch was ganz Schlimmes passiert. Da würde ich wirklich Alles daran setzen. Sie wird sonst nie ihren ganz persönlichen Platz im Leben finden.
    Ob sie sich von ihren Eltern genauso lösen kann wie Du, steht da wieder auf einen anderen "Blatt".

    Eltern sind in meinen Augen immer der Hauptgrund für gebrochene Seelen. Zum kotzen ist das.

    LG
  4. Tippi

    Tippi Guest

    Danke euch beiden für die Antworten.

    Das mit dem zu mir einladen wird nicht gehen. Meine Eltern würden sie niemals lassen, und es einfach so tun wird sie sich nicht trauen. Ganz abgesehen mal davon, was hinterher an Strafen kommt. Selbst wenn die Polizei sie nicht mitnimmt, allein schon das Wissen wie meine Eltern hinterher drauf sein werden, wird sie davon abhalten. Leider.

    Unser Verhältnis ist egtl ganz gut. Zwischendurch hatten wir mal keinen Kontakt, mittlererweile wieder mehr. Seitdem ich das gelesen habe, schreibe ich sie auch noch häufiger an und frage, wie es ihr geht und so. Hab ihr auch immer wieder gesagt, dass ich für sie da bin und sie zu mir kommen kann, wenn was ist. Sie selbst sagt mir aber nichts über unsere Eltern oder was genau da abgeht. Manchmal höre ich da ein paar Bruchstücke raus, aber richtig was erzählen tut sie nicht.

    Ihre Noten sind momentan sehr unterschiedlich. Teilweise ne gute 2, viiel im Mittelfeld und Ausreißer Richtung 4-. Ich weiß von mir selbst aber auch, dass die genau durch den ganzen Druck kommen. Sie ist aufm Gymnasium, egtl echt schlau und intelligent und ich denke sie könnte genau wie ich damals besser sein. Gut, mitr dem Mündlichen hat sie halt auch Probleme, weil sie da wohl kaum Selbstvertrauen hat. Für meine Eltern sind aber auch schon 2en oder 3en ein Drama. Immer kommt "das wäre besser gegangen", "warum hast du da nen Fehler gemacht" und so weiter...

    Was sie danach machen will, weiß sie soweit ich weiß auch noch nicht...Nächstes Jahr macht sie halt im Frühsommer Abi, Ende dieses Jahres wird sie 18.

    Jugendamt ist halt schwierig, ich finde das ginge nur mit ihr, das kann ich halt nicht alleine (gegen ihren Willen) machen. Ich weiß schon, dass das Jugendamt auch kompetent ist, ich war ja nur bei so einer Familienberatung, das war nicht vom Jugendamt, aber die waren halt blöd.

    Bei mir wohnen könnte sie übergangsweise sicherlich (ist nur eine 1-Zimmer Wohnung), wir könnten aber wahrscheinlich zusammen im Haus meiner Großeltern einziehen, dort wäre genug Platz und die hätten denke ich auch nichts dagegen.

    Ich weiß halt nicht richtig, wie ich das alles ansprechen soll, solange sie nix sagt, weil sie es wahrscheinlich blöd finden wird, dass ich das alles in diesem Forum gelesen habe, obwohl ich ja nur wirklich durch nen blöden Zufall drauf gestoßen bin...

    Ich hab da auch schon mal in einem anderen Forum drüber geschrieben, speziell zum SVV...
  5. Hase55

    Hase55 Active Member

    Registriert seit:
    8 Mai 2013
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    211
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Halle
    Was, sie dürfte dich nicht einmal besuchen? Oh, man! Ich kann verstehen was du für Eltern hast. Trotzdem mußt du irgendwie versuchen an Sie ranzukommen. Wenn Sie Alles in sich reinfrisst, ist das nicht Gut. Sie muß merken, das Jemand sie liebt, sonst fühlt sich eine Seele nämlich verloren in der Welt.

    Nee, das war nicht SVV und beschäftigt mich selbst noch in meinen Gedanken. Als PN hätte ich dir den Link gegeben, geht aber so nicht

    LG
  6. Tippi

    Tippi New Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe mich mal angemeldet, da mir die Werbung und das Captcha eingeben auf den Geist ging. Nein, sie darf mich nicht besuchen. Wir dürfen uns ja nichtmal so treffen, also in einem Cafe oder so. Ich fürchte das ist auch der Grund warum sie mit dem SVV angefangen hat. Also indirekt. Wir haben uns nämlich vor 2 Jahren an ihrem Geburtstag getroffen, ich hab sie zum Eis eingeladen, ihr Geschenk gegeben und so. Dabei hat uns wohl jemand beobachtet und sie hat dann richtig Ärger bekommen und unsere Eltern haben ihr den Geburtstag zur Hölle gemacht. Sie ignoriert und so und dann nur vor unseren Großeltern und Bekannten einen auf alles ist schön gemacht. So habe ich es zumindest aus dem Forum rausgelesen. An dem Abend hat sie wohl dann damit angefangen =( So gesagt hat sie es mir auch nie. An ihrem nächsten Geburtstag hat sie mir dann auch nur sehr spontan abgesagt, da haben wir uns gar nicht gesehen. Erst beim letzten Geburtstag haben wir uns dann wieder im Cafe getroffen, da scheint uns zum Glück keiner gesehen zu haben.

Diese Seite empfehlen