1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Meine Eltern erlauben NICHTS

Dieses Thema im Forum "Familie" wurde erstellt von wannalive, 28 Juli 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wannalive

    wannalive New Member

    Registriert seit:
    28 Juli 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,

    so langsam bin ich (13) echt gefrustet. Meine Eltern erlauben mir nichts aber auch gar nicht!

    Einige Beispiele: Mit einer AG der Schule für einige Tage wegfahren - länger wie bis um 18 Uhr zu Freundinnen gehen - ohne sie mit dem Rad fahren - in die Stadt gehen - länger wie 21 Uhr aufbleiben - irgendwo zu sein ohne dass sie exakt wissen wo. Und sie fahren mich immer überall mit dem Auto hin!!! Das ist so ätzend!

    Manche Dinge tue ich heimlich, sage zum Beispiel ich muss länger in der Schule bleiben und gehe stattdessen in die kleine Stadt wo meine Schule ist. Aber das fühlt sich halt schon scheiße an.

    Ich habe oft versucht mit meinen Eltern darüber zu reden, aber sie bleiben hartnäckig und wollen mich am liebsten bis an mein Lebensende behüten.

    Was würdet ihr tun? Wer kann mir helfen?

    Danke im Vorraus für hilfreiche Antworten,
    wannalive
  2. hüpfdohle

    hüpfdohle Member

    Registriert seit:
    30 Oktober 2014
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    München
    Oh, das klingt schon hart. Wenn du schon versucht hast, mit ihnen zu reden, rede doch mal mit einem Vertrauenslehrer darüber. Der wird schon Tipps geben können. Vielleicht redet er auch mal vertraulich mit ihnen. Spätestens dann wird ihnen bewusst, dass sie dich zu sehr einschränken. Aber mit 13 um 21 Uhr ins Bett gehen zu müssen, ist schon hart...
    Kinimod gefällt dies.
  3. Hannah824

    Hannah824 New Member

    Registriert seit:
    10 August 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich kenne das auch. Ich bin 15, muss an Schultagen um 20 Uhr ins Bett, lese da aber noch weil das einfach zu früh ist. Ich darf nicht allein spazieren gehen obwohl wir in einem Minidorf wohnen wo man nur selten jemanden trifft. Alles was mir Spaß macht, wofür ich mich interessiere, wird schlecht gemacht. Ich habe meinen ersten Freund, er wird auch schlecht gemacht. An mir wird nur genörgelt.
    Sie wollen alles kontrollieren, wollen wissen mit wem ich schreibe, sagen aber sie würden mir viel Freiraum lassen. Mir war das so gar nicht bewusst, da sie ja immer gesagt haben dass sie mir Freiraum lassen, es ist aber nicht so.

    Ich lass mich aber nicht davon beeinflussen, nicht mehr, ich zieh mein Ding so weit durch wie es geht, wenn es nicht geht dann akzeptiere ich das. Ich freue mich darauf wenn ich 18 bin, selbst entscheiden kann, später dann auch eine eigene Wohnung habe.

    Trotz dass sie jetzt öfter etwas unfair zu mir sind, mag ich sie trotzdem und bin ihnen dankbar für meine Kindheit.

    Dazu kommt noch, dass sie meinen jüngeren Bruder bevorzugen. Und dass sie sich nicht mehr gut verstehen, streiten nur, leben nur noch wegen meinem Bruder und mir zusammen. Da ist dann auch die Angst, dass wenn man auszieht, dass diese Familie dann so nicht mehr existieren wird.
    Naja egal, ich wollte nur mal sagen dass es bei mir ähnlich ist und vielleicht konnte ich dir auch etwas helfen.

    Hannah
  4. claudi

    claudi New Member

    Registriert seit:
    27 August 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo,
    ich bin selbst Mutter und denke mal das sich deine Eltern Sorgen machen. Wenn man die Zeitungen auf schlägt und Nachrichten liest kommt so viel darin zum Vorschein das man Angst um Sein Kind hat. Es beschützen will.
    Natürlich ist es für Dich nicht gerade von Vorteil. Alles jedoch spielt sich in meinen Augen um das Vertrauen ab. Ich fände es gut wenn Du das mit Deinen Eltern oder eben nur ein Elternteil. In dem Fall der der dich besser versteht sprichst. Das sie nicht Wissen wo Du Dich aufhältst wird noch nicht gehen aber mir hat es zb damals geholfen als meine Tochter mit 15 Jahren einen Freund hatte, das ich sie per Handy erreichen kann. Um nach zu fragen wo sie ist wann sie kommt usw...
    Auch Eltern müssen lernen das die Kinder Ihre Freiheiten brauchen und auch lernen das sie eigenen Erfahrungen zu sammeln. Aber am Besten ist das Gespräch. Ich konnte meiner Tochter immer vertrauen und als sie mir sagte, das sie bei ihrem Freund übernachten möchte habe ich das gerne zu gelassen.
    Vielleicht fangt ihr mit kleinen Schritten an wie Übernachten bei einer Freundin. Wichtig ist aber das Du die Zeiten einhältst wenn Dich deine Eltern bitten da wieder zu hause zu sein!!!!! Das schafft vertrauen!!!
    Dann einfach mal mit einer Freundin in die Stadt zu gehen oder ins Kino allein.....
    Jedes Jahr wirst du bisschen älter und darfst ein bisschen mehr. Aber verstehe auch Deine Eltern sie machen es nicht um dich zu ärgern sondern weil sie dich lieben. Ruhiges Gespräch und viel Glück Claudi
  5. wannalive

    wannalive New Member

    Registriert seit:
    28 Juli 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    danke für eure Antworten.

    Was ich vergessen habe zu erzählen, ist der Kontrollzwang meiner Eltern:
    Etwa alle 1-2 Wochen lesen meine Eltern meine Internetchronik, weshalb ich zum Beispiel dieses Forum immer rauslösche, sie lesen meine Whatsapp-Nachrichten, wenn ich früher Schule aus hab wegen einem kranken Lehrer oder so, muss ich sie anrufen, mein Handy muss ich immer eingeschaltet dabeihaben, auch in der Schule, obwohl es in der Hausordnung verboten ist.
    Einfach mal mit jemand aus meiner Klasse mitgehen (nach der Schule), geht auch nicht. Busfahren darf ich auch nur mit dem Schulbus. Ich würde gern einen Schüleraustausch machen, aber für meine Eltern ist das so absurd und undenkbar wie ein Flug auf den Saturn.

    Ich bin mittlerweile 14 und sowas von neidisch auf Altersgenossen. Die feiern miteinander Geburtstagspartys bis um Mitternacht, und ich muss spätestens um 21 Uhr das Licht aushaben und im Bett sein :-(

    Ich bin jetzt mal zur Schulsozialarbeiterin gegangen, aber die sagt bloß, ich solle halt mal mit meinen Eltern darüber reden und sie kann auch nichts tun.
    Maaaaaannnnn, das regt mich so auf! Es ist doch ihr Job mir zu helfen.

    An alle 13-15jährigen, lest euch bitte mal meine andere Frage durch.

    Danke, wannalive
  6. Summerbird

    Summerbird KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Dezember 2009
    Beiträge:
    3.456
    Zustimmungen:
    176
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    sehr dorfig
    Hallo,

    dass deine Eltern deine Nachrichten lesen, geht echt zu weit. Versuch einfach nochmal mit ihnen zu reden oder frage sie doch einfach mal, wieso sie deine Nachrichten lesen und wieso du so wenig darfst?
    Was die Gründe dafür sind?

    Lg, Summerbird
  7. claudi

    claudi New Member

    Registriert seit:
    27 August 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Hey, na ja Sozialarbeiterinnen in der Schule.... aber sie hat in einem Recht : Du musst das Gespräch mit Deinen Eltern suchen. Solche Dinge wie absolute Kontrolle geht einfach nicht, man braucht auch Privatsphäre auch als Kind.
    Man muss auch lernen Erfahrungen zu machen, auch wenn sie nicht gut sind. Man lernt daraus -du lernst daraus.
    Später musst du mit dem Leben klar kommen und das geht nur, wenn man bereit dazu ist. Ich würde das Gespräch suchen egal ob mit Mama oder Papa. Mit wem Du besser reden kannst aber nicht gerade wenn Aktion ist, zwischen kochen und essen oder wenn Papa von der Arbeit kommt. Wenn es Bett geh zeit ist oder etwas ruhiger entspannter. Auch Sie müssen lernen das sie Dir vertrauen können. Wir hatten hier im Ort auch ein Vater der seine Tochter morgens zur schule fuhr wieder abholte und sie nie raus durfte evtl mal ne Freundin kommen aber Vater war immer dabei. Als sie 18 war ging sie studieren ganz weit weg das sie nur noch 1x im Monat heim kam. Inzwischen kommt sie alle 1/2 Jahre mal zu Besuch. Sie schrie förmlich nach Freiheit und hat diese durch gesetzt.
    Aber das ist nicht immer so, manche sind irgendwann so eingeschüchtert das sie das Haus gar nicht mehr verlassen. Bitte such das Gespräch. Oder hast Du noch Großeltern, Tanten die es Deinen Eltern näher bringen könnten?
    Du musst Selbständiger werden. Jetzt bist Du erst 14 vielleicht wird es auch in ein Paar Jahren besser mit 16 darfst du bis 22 Uhr aus bleiben und alles wird vielleicht anders aber ohne Kompromisse und Gespräche funktioniert es nicht,
    Guck mal das rechte an das kannst du ja Deinen Eltern auch zeigen!
    http://www.wir-kinder-haben-rechte.de/downloads/ROL_DKSB_Brosch_13-18_Web.pdf
    Alles Gute
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen