1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Mein Tagebuch der Gewichtsreduktion

Dieses Thema im Forum "Bewusste Ernährung" wurde erstellt von Nadinsche, 8 September 2011.

  1. Nadinsche

    Nadinsche Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 Januar 2009
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    588
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wittenberg
    Huhu shams, :knuddeln:

    danke schön für deine lieben Worte!

    Das ist wohl wahr, der Elan ist auf jedenfall da. Und das überträgt sich auch auf alles Andere, d.h. mir gehen viele Dinge leichter von der Hand. Und ich glaube, ich hab meinen Freund auch gleich mit abgesteckt! :super: Na ja, außer mit dem Essen, aber er hats ja nicht nötig. :D


    Liebe Grüße Nadinsche
  2. Nadinsche

    Nadinsche Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 Januar 2009
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    588
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wittenberg
    Huhu,

    nach langem Mal wieder ein Bericht- aber leider ziemlich negativ. :-(

    Ich habe das Programm abgebrochen, Mitten im 2. Programm-Durchlauf.
    In erster Linie aus gesundheitlichen Gründen, angefangen bei 2 Migräne-Anfällen hinter einander, obwohl ich zuvor nie an Migräne litt. :kratz:
    Dann ständig Magen-Beschwerden und zuletzt sogar Herzrasen beim Zubettgehen.

    Mehrfach dachte ich schon, ich bekomme eine Erkältung, aber nichts dergleichen.

    Nun, morgen beginne ich eine neue Runde des Programmes. :super: In der Hoffnung, dass meine Beschwerden aufgrund der ausgewogeneren Ernährung & der sportlichen Aktivität besser werden. Außerdem sagt man ja, wenn man schon eine negative Stimmung hat, dann fühlen sich Schmerzen/ Beschwerden noch schlimmer an... Und ich bin ja etwas down, aufgrund meines schlechten Durchhaltevermögens.

    Aber der Stolz bekommt mich wieder, schließlich habe ich bisher schon 8 Wochen durchgehalten! Und irgendwie fehlen mir auch die Regeln etc.

    Also morgen, neee heute, starte ich mit 3 "Vorlauftagen", bestehend aus Joghurt, Fleisch & Fisch, kein Obst, Gemüse oder Getreide! Krieg ich hin, ist das Einfachste. :D

    Außerdem springe ich nun von Laufen auf Radfahren um. Das Laufen bereitet mir nicht so viel Freude, wie Radfahren & dabei schön Musik hören... :pfeif:


    Liebe Grüße von einer hochmotivierten Nadinsche :D
  3. Nadinsche

    Nadinsche Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 Januar 2009
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    588
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wittenberg
    Huhu zusammen,

    hier ein neues Update zu meinem Gewicht & Wohlbefinden.

    Das Programm habe ich nach langer Überlegung vor 2-3 Wochen abgebrochen. Aus dem Grund, dass ich mich ja streng an meinem Konzept halten sollte (z.B. kein Zucker), damit das auch funktioniert.
    Da aber nun Weihnachtszeit ist & man eben doch mal ein Stückchen Stolle nascht, Weihnachten ich unterwegs bin und es traditionell Kartoffelsalat und andere Dickmacher gibt oder aber auch zu Silvester mit einem Schluck Sekt anstoßt... nein, bei jeder kleinen Sünde bringt mir das Programm nichts! Und ich dürfte wieder von vorne beginnen.

    Nun, ich bekomm dazu auch noch finanzielle Unterstützung seitens der Eltern & wenn das Programm dann immer wieder gebrochen wird, was bringt es dann? Nur Geld raus schmeißen, welches mir nicht mal gehört.

    Der Konflikt war für mich zu stark, & nach langer Überlegung hörte ich dann erstmal auf. Aber ich habe/hatte mir vorgenommen, mich nicht endlos mit sämtlicher schlechter Nahrung vollzustopfen und nahe am Konzept zu bleiben.
    Obwohl meine Eltern eher streng sind & darauf bedacht, dass es mir gut geht, haben sie meine sicht der Dinge sofort verstanden und meine Entscheidung akzeptiert.
    Mein Arbeitsvermittler, der sehr stolz über meine bisherige Abnahme ist, war ebenfalls einverstanden.

    Aber nach wie vor bin ich fest davon überzeugt, etwas für meine Gesundheit tun zu müssen & möchte im neuen Jahr das Programm fortführen. Und das ist kein "Vorsatz fürs neue Jahr", sondern eine Entscheidung!

    Neue Rezeptideen habe ich auch schon... ;)


    Liebe Grüße Nadinsche
  4. Hexenzauber

    Hexenzauber Member

    Registriert seit:
    24 Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Nadinsche,

    das ist erstmal völlig Richtig was du da machst. In der Weihnachtszeit ist es sowieso eine Kunst auf die leckeren Sache zu verzichten. Ich pausiere auch erstmal im allgemeinen und mit dem Fitti.

    Habe aber was leckeres endeckt, was ich mir immernoch ab und zu mal mache... das ist ganz viel Naturjokurt mit Müslie und Banane. Da könnt ich mich reinlegen!!!

    Man darf aber nicht alles aus dem Auge verlieren. Vielleicht braucht das der Körper auch...

    Jedenfalls starte ich dann 2012 wieder durch.

    Lass es dir erstmal schmecken und GGLG. :)
  5. Nadinsche

    Nadinsche Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 Januar 2009
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    588
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wittenberg
    Huhu,

    ja Naturjoghurt esse ich auch ziemlich viel, auch jetzt noch. Weil ich einfach absolut auf Joghurt stehe. Allerdings darf ich während des Programms kein Müsli essen und Banane eine halbe= eine Obstportion am Tag. Stattdessen esse ich lieber Naturjohurt mit gefrorenen Früchten, z.B. Heidelbeeren (aber vorher aufgetaut). Das ist sooo lecker, so einen Joghi kriegt man nicht in irgendeinem Supermarkt. :D

    Und du hast damit Recht, dass mache Dinge vom Körper (aber auch Seele) gebraucht werden. Ich hab während des Programms nie Getreideprodukte (Brot, Brötchen) gegessen, da ich theoretisch diese selbst backen müsste. :öhm:
    Aber meine Betreuerin gab mir dann den Tipp mit Brötchen aus Dinkel oder vollem Korn (wenig Farbstoffe) und davon darf ich dann auch mal eins zum Frühstück genießen. Konfitüre ohne Zucker habe ich ebenfalls. ;-)
    Ich glaub ich hab inzwischen den ganzen Edeka bei uns auseinander genommen, getestet und stundenlang die Inhaltsstoffe durchgelesen. :D Aber die Mühe lohnt, wenn man dann nicht auf alle Gewohnheiten verzichten muss & trotzdem Erfolgserlebnisse hat.

    Wie sieht es denn bei dir aus? Wie viel hast du bisher erreicht?


    Liebe Grüße Nadinsche

    EDIT: Ich verbrauche auch nicht mehr Geld für Lebensmittel "nur" weil ich das Programm mache und z.B. teurere Brötchen einkaufe. Die einzigste Mehrausgabe sind eben die Nahrungsergänzungsstoffe (Tabletten), Protein und bei anderen wäre es noch die Unterlagen & ggf. die Betreuung. Das ich für Lebensmittel nicht mehr ausgebe, liegt daran, weil ich dann weniger, ausgewogener esse und schneller satt werde (u.a. durch Protein).
  6. Hexenzauber

    Hexenzauber Member

    Registriert seit:
    24 Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Hallole! :)

    Das einzige was ich erreicht habe ist, mehr Kraft in den Beinen durchs Fitti. Momentan esse ich aber was einfach schmeckt. :schäm:
    Mit den gefrohrenen Früchten werde ich auch mal probieren aber erst im neuen Jahr.

    Das mit dem Brot backen... ist das nich etwas übertrieben? Ich esse immer das dunkle Brot oder Brötchen.

    Ich werde mich im neuen Jahr wieder mit meine Kilos befassen, desshalb tue ich aber nicht sinnlos essen. Ich pass schon ein bisschen auf. ;)

    Dann werde ich mir auch sowas wie einen Ernährungsplan erstellen. Mal schun wie das geht.

    Liebe Grüße :)
  7. Nadinsche

    Nadinsche Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 Januar 2009
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    588
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wittenberg
    Hallo zusammen! :wink:


    Das neue Jahr ist ja inzwischen schon ziemlich alt, deshalb wird es Zeit für eine Berichterstattung.

    Mein erstes Fazit: Weihnachten ist ein echter Killer für mich & meine bewusste Ernährung.

    Ich habe mich teilweise ziemlich stark den Naschereien hingegeben und überlege schon, ob künftig Weihnachten nicht mehr in unserem Heim gefeiert werden sollte. :schmoll:
    Diese ganzen Bräuche und alles, was für mich in die Weihnachtszeit von Klein auf gehört, ist absolut schrecklich. X( Reden wir nicht weiter darüber. :D

    Im Januar habe ich mein Programm noch nicht weitergemacht. Erstmal war ich schön erkältet & dann waren da ja noch weihnachtliche Reste in Form von Süßigkeiten. Aber ich habe es zumindest geschafft über die Weihnachtszeit/- Nachzeit es nicht zu übertreiben.
    Trotzdem meint es die Waage nicht gut mit mir, 122kg. ;(

    Na ja selbst Schuld!

    Nun habe ich vergangene Woche ENDLICH einen Motivationsschub erhalten und mit vollem Eifer von vorn begonnen! Die ersten 3 Tage sind wieder sogenannte Aufräumtage (Naturjoghurt, Käse, Fleisch, Fisch, kein Gemüse, Obst!). Und am 3. Tag habe ich versagt. Mein Hunger auf Gemüse war so stark und mein Willen sehr schwach.

    Es fiel mir im vergangenen Jahr schon verdammt schwer, nur soviel Gemüse/ Obst zu essen, wie ich laut Programm darf. Aber nun schaffe ich es einfach nicht mehr. OBWOHL ich abnehmen will!

    Ich kann kaum beschreiben, was mit mir los ist. Aber mies fühle ich mich auf jedenfall...

    Nun erwachte Plan B.
    Ich hab mir überlegt, die Nahrungsergänzungsstoffe bis Ende der Packungen weiter zu nehmen, aber nach eigenem Ermessen zu Essen. D.H. Früh ein Dinkelbrötchen oder Joghurt (wie auch während des Programms), zwischendurch mal einen Apfel. Zum Mittag gibt es Salat oder gesundes warmes Essen (genaue Ideen habe ich noch nicht viele- Jemand Tipps?).
    Zum Abendessen Salat und ein Brötchen.

    Früher war es anders: 1 Brötchen zum Frühstück, Mittags Fastfood. Zwischendurch Süßes, mal etwas Obst/ Gemüse und zum Abendessen Brötchen.

    Seit gestern nachmittag habe ich meine Kniebeschwerden wieder. :aergern:
    Wochenlang geht es gut, dann wieder tagelang starke Schmerzen.

    Dazu ist zusagen: mit 16 2 OPs, einmal Kreuzbandriss, einmal Meniskus. Seitdem dauerhaftes "knirschen" in den Kniegelenken & Schmerzen. Komischer Weise sind die Schmerzen am operierten Bein schlimmer, als am anderen! Obwohl das Bein ja mind. 6 Monate nicht belastet wurde!

    Meine berufliche Zukunft ist weiterhin ungewiss- ob ich je in meinem Job wieder arbeiten kann.

    Heute dann ein Arztbesuch. In der Hoffnung, dauerhaft Schmerzfrei zu werden. In der Hoffnung, dass ENDLICH mal Untersuchungen stattfinden (seit OP damals vor ca. 8 Jahren, wurden Kniegelenke nicht mal angefasst!!!). Und, dass ich endlich mal erfahre, ob ich je wieder in meinem Job arbeiten kann oder nicht.

    Arztbesuch war fail und ich bin total sauer, enttäuscht und vorallem fühle ich mich wieder schlecht!
    Inhalt:
    - du musst abnehmen, 5 Kilo im Jahr reichen zwecks Jojo Effekt (laut seiner Waage habe ich zwischen Juli & heute 5 Kilo abgenommen + Wintersachen & andere Waage, sagte selbst die Sprechstundenhilfe)
    - du musst Radfahren
    - muss es Altenpflege sein? Du solltest lieber eine Bürotätigkeit ausführen!
    - theoretisch kannst du in der Altenpflege arbeiten (bitte was ist theoretisch?)
    - ich überweise dich mal zum Orthopäden

    Ich bin so enttäuscht. Endlich traue ich mich mal zum Arzt mit den Schmerzen (trotz Angst, dass er sagt "Auf keinen Fall Altenpflege!") und dann folgt keine Untersuchung. Wieder werde ich nicht mal vorrüber gehend schmerzfrei "gemacht" oder erhalte Tipps, was ich machen kann!
    Radfahren?! Klasse! Würd ich liebend gerne, aber bringen 5-10 Minuten was, wenn ich danach mehrere Tage Schmerzen habe?
    Ich muss abnehmen, klar, logisch. Aber warum stellt er mich so hin, dass ich nichts getan hätte? Habe ich selbst laut seiner Waage inkl. Vollbekleidet & Schuhe doch seine geforderten 5 kg in einem halben Jahr abgenommen!
    Büroarbeit: Habe ich versucht, schlimmere Schmerzen als in der Altenpflege.

    Grrrr ich bin so sauer! Und dann soll ich mich noch zum Arzt trauen?

    Ach ja, dann kam noch der Satz: "Haben wir schonmal von einer Magen-OP gesprochen?". :öhm:


    Liebe Grüße von einer frustrierten, dicken Trulla ;(
  8. Lit

    Lit KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 August 2011
    Beiträge:
    2.128
    Zustimmungen:
    435
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Schwarzwald
    Ich drück dich mal imaginär. :knuddeln:

    Nimms nicht so ernst, was dir dein Arzt gesagt hat. Könnte vielleicht ein anderer dir weiterhelfen?

    Ansonsten finde ich es super, dass du trotz Weihnachten etc. nicht wirklich zugenommen hast und bin mir sicher, dass du deinen Abnehmweg weitergehen und schaffen wirst.

    Liebe Grüße Lit

Diese Seite empfehlen