1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Komme einfach nicht zurecht

Dieses Thema im Forum "Trennung Liebeskummer Herzschmerz Untreue" wurde erstellt von Michael2201, 4 Oktober 2019.

  1. Michael2201

    Michael2201 New Member

    Registriert seit:
    11 Oktober 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich hoffe das wird jetzt nicht zu lang, aber ich muss das einfach mal alles loswerden.

    Ich komme mit der Trennung von meiner Freundin überhaupt nicht zurecht.
    Kurz zu mir:
    Ich bin 29 Jahre alt und seit ich 27 bin wieder Student- was mich stressmäßig sehr belastet hat.

    Schon in dieser Zeit habe ich große Probleme mit mir selbst bekommen. Mit Stress, Ängsten usw.
    Habe mir Hilfe gesucht und meine Freundin hat mich unfassbar toll unterstützt.

    Kurz vor dem anstehenden 1. Staatsexamen im Frühjahr hat sie mich überraschender Weise verlassen.
    Für mich brach eine Welt zusammen. Habe gerade so noch das Examen geschafft und seitdem hänge ich total im Tunnel.
    Niemand hat es verstanden - selbst ihre beste Freundin nicht..
    Zunächst wollte Sie eine Freundschaft haben - und dass wir uns alles erzählen können, für einander da sein usw.
    Jedoch konnte sie damit genausowenig umgehen wie ich. Hat mich ständig an sich rangezogen und wieder weggestoßen.

    Ich habe dann den Kontakt für eine Weile komplett beendet. Kam aber unglaublich schlecht damit zurecht, weil sie mir unfassbar fehlt.

    Vor kurzem habe ich den Kontakt wieder aufgenommen - nur oberflächlich. Ich hatte keine Lust mehr und es hat mich belastet - da sie in meiner Nähe wohnt, Freundeskreis, Arbeitsplatz etc ziemlich verwoben sind- ständig zu schauen wo ich hin gehen kann.. wo sie vielleicht auch abends fort ist usw.

    Rund um scheint es ihr gut zu gehen - sie meinte auch sie hat zwar an mich gedacht gelegentlich- aber unsre Beziehung nicht wirklich vermisst.
    Wenigstens ne klare Ansage dachte ich, aber ich komme so schlecht damit zurecht.

    Unsre Beziehung war für mcih das allergrößte Glück.
    Sie meinte auch ich sie wünschte sich total ihre Gefühle, die wohl verschütt gegangen sind kämen zurück, weil es eigentlich gut war.
    Das ist leider nicht geschehen aber ich merke wie ich überhaupt nicht damit abschließen kann.

    Sie war das Beste, was ich jemals gespürt und kennengelernt habe. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass jemals auch nur im Ansatz jemand da ran kommen könnte. was mir große Angst macht.

    Gleichzeitig fühle ich mich unendlich alt. Ohne Lebensplan, was das angeht. Plötzlich allein ohne dass ich verstehe wieso es dazu kam, warum mit mir nicht geredet wurde darüber - warum man nicht versucht hat etwas zu retten.

    Mir geht es einfach nur richtig richtig schlecht. Ich habe das Gefühl das war jetzt mein Liebesglück im Leben und ich hab es verpasst.
    Sehe kein licht am Ende des Tunnels - keinerlei Ausweg aus diesem Tief. Keine Möglichkeit wieder zurecht zu kommen und glücklich zu werden.
    Für mich war sie mein ein und alles - der tollste wunderbarste, schönste und netteste Mensch den ich je kennen gelernt habe.

    Keine Ahnung ob ihr Tipps oder tröstende Worte hierzu habt. Ich musste das einfach loswerden.

    Besten Dank und viele Grüße
    Michi
  2. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.990
    Zustimmungen:
    561
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    hallo Michi,

    es ist immer schwer über sein große liebe hinweg zu kommen.
    Und das ist eigentlich auch das ganze thema dazu.

    Ich würde Dir gerne ratschläge geben wie Du Dein leben in den griff bekommen kannst... aber im Moment bist Du nur in Trauer. und es brauch einwenig bist Du darüberhinweg bist!

    Aber Du kannst immer gerne hier schreiben und ich werde versuchen Dir gute Ratschläge zu geben!

    Gruß

    kinimod
  3. Lebensfreude

    Lebensfreude Member

    Registriert seit:
    30 Juli 2015
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Michi,

    ich kann es leider nicht nachvollziehen, da ich selber nie eine Freundin hatte (außer im Kindergarten ;-)) und mir auch keine fehlt.
    Aber ich vermute, dass du, wenn du arbeitest & studierst, vielleicht einfach etwas überlastet bist und der Trennungsschmerz dann noch den Rest ausmacht.
    Kann es sein, dass deine Freundin evt. deine Überlastung spürte und sich daher nicht mehr ganz wohl fühlte?
    Könnte es sein, dass sie sich ggf. zu sehr als Ausgleich "benutzt" fühlte- nicht dass ich das verwerflich finden würde, aber ggf. ist sie einfach nicht der Typ dazu?

    Ich glaube dir, dass die Trennung sehr schmerzt - vor allem dann, wenn man selbst eigentlich weiterhin die Beziehung möchte.
    Wie lange dauert dein Studium noch?
    Wenn du gerade planlos bist, dann würde ich dir empfehlen, das Studium so gut & rasch wie möglich abzuschließen, wenn erforderlich / in der Vergangenheit geplant, eine passende Arbeitsstelle zu suchen und dich darin einzuarbeiten und dann wird die Zeit die Wunden etwas geheilt haben.
    Erst dann wirst du die Augen wieder öffnen können nach einer neuer Beziehung, denke ich.
    Konntest du mit deiner Freundin noch sprechen, ob ihr euch gegenseitig frei gebt für neue Partner, sodass ihr nicht mit einem schlechten Gewissen handeln braucht (was man ohnehin nicht braucht, aber machen wird, wenn man sich nicht "verabschiedet" hat, denke ich)?

    Ich weiß nicht, ob es mit einer Freundin auch so ist;
    Aber als unsere zweite Katze mit ca. 22 Jahren starb (beim ersten Kater war ich noch zu jung, um darüber nachzudenken), konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass wieder eine kommt, die ich genauso gern habe und zärltich ist.
    Kurze Zeit später lief uns ein Kater zu (im Elternhaus), den ich genauso gern habe und der auch genauso zärtlich ist, allerdings auf ganz andere Art. So habe ich beide gleich gerne und beide sind gleich zärtlich, nur eben auf ganz andere Weise.
    Evt. ist es bei den Frauen auch so?

    Ich wünsche dir jedenfalls, dass du aus dem "Tief" wieder rauskommst und alles, alles Gute!
    Konntest du schon mit Freunden / Kollegen darüber sprechen?
    Bei vielen Problemen helfen auch Vereine, Gebetskreise, etc.,!

    Beste Grüße
    Lebensfreude
    Zuletzt bearbeitet: 15 Oktober 2019

Diese Seite empfehlen