1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Ist es glaubwürdig wenn jemand sagt meine nicht bestandene Ausbildung hat mich erfolgreich gemacht?

Dieses Thema im Forum "Beruf, Ausbildung und Co." wurde erstellt von betriebswirt5769, 22 August 2019.

  1. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Angenommen man fällt durch einen trivialen Ausbildungsberuf den man richtig gehasst hat und hat den Fehler gemacht nicht früher die Reizleine gezogen zu haben. Bricht aufgrund dessen die Ausbildung ab und man hat aus diesen Grund kaum Chancen auf attraktive Arbeitsplätze. Sieht nur eine alternative die Flucht in die Selbstständigkeit und das noch richtig erfolgreich. Zusätzlich schließt man auch noch eine Weiterbildung als Betriebswirt erfolgreich ab.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  2. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    Ich denke es ist Möglich
  3. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn es die Wahrheit ist, ist es dann Glaubhaft?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  4. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    Das ist eine sehr merkwürde Frage.

    Wenn es die Wahrheit ist, wie kann es dann nicht Glaubhaft sein?

    Was ist denn für Dich nicht glaubhast daran?
  5. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Man könnte es als Ausrede ansehen


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  6. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    Du meinst als Ausrede für andere?
    Oder als Ausrede dafür das man selber nichts gemacht hat und es trotzdem so weit gebracht hat?
  7. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine als Ausrede für andere. Selber nichts gemacht und soweit gebracht das geht?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  8. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Sorry das war die völlig falsche Antwort. Ich meine natürlich das , dass als Ausrede gewertet werden kann, dass man selber nichts gemacht hat und es trotzdem zu etwas gebracht hat.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk[/quote]



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  9. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    Ja, das kenne ich.
    Es gibt viele Mensch die dann behaupten, dass eine Ausbildung nichts wert ist, dass man ohne sowas weiter kommt oder zumindest genauso weit.

    Ich bin der Meinung das ein solide Ausbildung trotzdem immer besser ist!


    Aber was stört Dich besonders daran?
  10. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine es generell in diesen Fall wird begründet das man zur Prüfung gegangen ist obwohl man eigentlich abbrechen wollte. Weil man auf seine Eltern gehört hat und nicht auf sich selbst. Das hat einen zu der Erkenntnis geführt in Zukunft das zu machen was einen Spaß macht , und das es nichts bringt etwas machen zu wollen was man eigentlich nicht will um es seinen Umfeld immer Recht zu machen. Dieser Erkenntnis hat einen dazu gezwungen einen anderen Weg einzuschlagen mit den man nur erfolgreich wurde . Nur nehmen einen diese Begründung für ein Scheitern viele nicht ab ,obwohl man mit dieser Umorientierung als Unternehmer erfolgreich wurde und sogar seinen Betriebswirt abgeschlossen hat . Und das stört mich das diese Begründung viele nicht glauben das einen der Beruf überhaupt keinen Spaß gemacht hat und man eigentlich nicht mehr wollte und deshalb durch die Ausbildung gefallen ist. Weil viele denken das man dann mit Sicherheit nicht zur Prüfung gegangen wäre. Aber irgendetwas muss ja dran sein oder wie konnte man sich dann so schnell ändern ? Das verstehe ich eben nicht.

    Sagst du in einer Runde ich habe meine Ausbildung abgebrochen macht sich keiner Gedanken. Sage ich aber ich bin durchgefallen und schon und es entstehen die verschiedensten Vorurteile.

    Also man wird Quasi noch bestraft das man trotzdem hingegangen ist.Und das stört mich . Kurz um man kann also wesentlich besser dazu stehen eine Ausbildung abgebrochen zu haben, als durchgefallen zu sein.Obwohl man sich durch die Ausbildung gequält hat.
  11. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    PS: weil es dann offensichtlich ist das man es nicht mehr wollte. Und man kann immer behaupten das man es ja geschafft hätte wenn man gewollt hätte.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  12. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    Ok jetzt versteh ich Dich.

    Du findest es doof, das der versuch nicht so gewürdigt wird, wie als wenn man es abgebrochen hat!
  13. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ja richtig und das ist für ein erfolgreichen Menschen der neben seinen Beruf noch eine Ausbildung zum Betriebswirt abgeschlossen hat mehr als undankbar finde ich.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  14. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    Das kann ich voll und ganz verstehen!
  15. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Also findest du es auch nicht richtig? Oder meinst du die meisten denken wirklich so?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  16. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    Das ist schwer zu beantworten.

    Ob es richtig ist oder nicht, liegt in diesem Fall im Auge des Betrachters.
    Ja er hat es ohne alles weit gebracht und ja das ist ein großer Erfolg.

    Aber ich bin trotzdem der Meinung, Leute die es Versuchen und die Hart arbeiten, dafür belohnt werden sollten.
    Und nicht die, die einfach nur Glück hatten. Der mehr las Glück war es nicht. Ein zusammentreffen von Glücklichen Umständen.
  17. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Naja, das ist leider das Allgemeine Vorurteil was in meinen Augen vorherrscht und absolut unlogisch ist. Ist man gescheitert war es eigene Dummheit und Unvermögen. Hat man es später geschafft war es nur Glück. Weil nicht sein darf was nicht sein kann. Nach einen Scheitern eine Firma aufzubauen und nebenbei seinen Betriebswirt ( neben dem Aufbau der Selbstständigkeit aufzubauen) hat meiner Meinung gar nichts aber auch nichts mit Glück zu tun sondern mit viel Fleiß aus seinen Tief wieder rauszukommen. Keine Ahnung warum du das als Glück ansiehst.
    Mit Glück kann man so etwas meiner Meinung nach keiner schaffen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  18. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    Wieos Glück?
    In Deinem BEsipiel wurde doch hart gearbeitet?

    Reden wir aneinander vorbei?
  19. betriebswirt5769

    betriebswirt5769 New Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Du hast geschrieben mehr als Glück war es nicht, ein Zusammentreffen von glücklichen Umständen. Und das sehe ich nicht so.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  20. Kinimod

    Kinimod KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18 November 2011
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    21682
    ok wie siehst Du das den?

Diese Seite empfehlen