1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Exfreund verlassen obwohl ich ihn liebe

Dieses Thema im Forum "Anonymes Forum" wurde erstellt von AnnaS23, 11 Februar 2018.

  1. AnnaS23

    AnnaS23 Guest

    Hallo ihr lieben,

    Ich bin verzweifelt und nur noch am heulen.

    Ich habe vor 3 Tagen mit meinem Freund schlussgemacht, obwohl ich ihn liebe. Der Grund war, das ich in dieser Beziehung extrem unter Druck stand. Ich habe sehr viel für meine Ausbildung zu tun und einen Lebenstraum, den ich mit allen Kräften verfolge. Auch mein Freund macht die selbe Ausbildung, hat aber schon einen Beruf und möchte diesen dann eher mal nebenbei machen, nimmt das also lange nicht so ernst. Mein Freund weiß das ich dafür viel Zeit brauche, er fühlt sich aber sehr schnell vernachlässigt. Ich war schon immer ein Mensch, der auch Zeit für sich braucht, mein Freund wollte mich aber immer sehen, was auch schön ist, er hat mir aber oft Druck und ein schlechtes Gewissen gemacht, wenn wir uns mal nicht sehen konnten. Ich war eine Zeit lang 5 Tage und Nächte die Woche bei ihm, aber mir persönlich wurde das irgendwann zu viel, weil ich mit meinem Zeug nicht vorangekommen bin. Ich habe dann versucht ihm manchmal zu sagen, das ich jetzt mal ein - zwei Nachmittage nach der Schule brauche um etwas für meine Ausbildung zu machen. Er hat das teilweise auch akzeptiert, war dann aber traurig und das hat mir immer so leid getan. Wir haben dann an diesen Nachmittagen wenn ich nicht bei ihm war meisten 2 stunden Telefoniert, von daher bin ich sowieso nicht dazu gekommen die Dinge zu erledigen die ich machen muss. Einmal hab ich ihm dann gesagt das ich nur kurz telefonieren kann, das hat er mir dann am nächsten Tag vorgeworfen. Es ist schwierig zu erklären, es ist einfach so das ich das Gefühl habe er braucht nie Zeit für sich und ich fühle mich dann immer ganz schlecht wenn ich diesen Anspruch stelle. Er hat mich deshalb auch schonmal als Egoistisch bezeichnet. Dazu muss ich sagen, das wir erst 3-4 Monate zusammen waren. Es ging aber schon von Anfang an so los und er hat mir immer sehr viele Vorwürfe gemacht auch in anderen punkten, was aber besser geworden ist. Wenn ich dann aber mal was für meine Ausbildung tue, wie z.B. als ich nur kurz telefonieren wollte weil ich noch was machen musste, dann wirft er mir vor das ich den Job mehr liebe als ihn. Ich weis einfach nicht wie eine Beziehung funktionieren soll in der einer immer unglücklich ist. Entweder er, weil er mich öfter sehen will und meint er ist mir nicht wichtig genug, oder ich, weil ich für nichts anderes mehr lebe als die Beziehung und alles andere vernachlässigen muss. Die letzten 3-4 Monate waren von daher wirklich ein Kampf. Ich bin aber sehr sehr traurig und würde gerne sofort wieder zu ihm und ihn fragen ob wir es noch einmal probieren. Aber ich habe Angst, das dann wieder alles von vorne losgeht. Und ich will ihm nicht nochmal wehtun. Es zerbricht mir wirklich das Herz. Es ist nicht so das ich es nicht immer wieder probiert habe ihm zu erklären. Aber ich habe manchmal das Gefühl, er gibt mir die Verantwortung dafür wie es ihm geht. Er hat auch sehr viele Probleme seitdem ich ihn kenne und manchmal habe ich das Gefühl er meint das mit mir alles besser wird und ich ihm aus allem raushelfen kann. Es gibt auch noch andere Probleme, wie z.B. starke Eifersucht im privaten sowie im beruflichem, aber das ist nicht das Hauptproblem. Ich möchte einfach mein Leben leben können, auch wenn ich eine Beziehung führe. Ist das wirklich egoistisch? Obwohl ich hier lange geschrieben habe, ist das trozdem die absolute Kurzfassung von allem. Danke an jeden der sich das komplett durchliest und der villeicht einen Rat für mich hat. Morgen sehe ich ihn in der Schule und habe auch noch gemeinsam mit ihm Unterricht. (Sind zwar in verschiedenen Klassen, aber drei mal die Woche ist das so) Ich vermisse ihn ganz schrecklich, was soll ich nur tun?
  2. Bunny

    Bunny KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Februar 2007
    Beiträge:
    2.047
    Zustimmungen:
    159
    Hallo Anna,

    Wenn du ehrlich zu dir selber bist. Und versuchst Eure Beziehung als eine aussenstehende Person zu betrachten. Was denkst du darüber?

    Habt ihr mal über Pläne geredet. Wie ihr euch eure Zukunft vorstellt.

    Du schreibst ihr wart nicht so lange zusammen und die Monate wo ihr zusammen wart. Waren ein Kampf. Ich finde damit solltest du schon sehen, dein Schritt die Beziehung zu beenden war richtig.
    Ihr beiden seid noch so jung. Genieß dein Leben. Hab spaß.

    Gib dir selber Zeit dass jetzt zu verarbeiten. Bald ist es einfacher.

    Lg Bunny

Diese Seite empfehlen