1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH




Einfach mal so...

Dieses Thema im Forum "Lyrik, Dichter und Denker" wurde erstellt von Sibling, 17 Februar 2017.

  1. Sibling

    Sibling Member

    Registriert seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    In meinen Gedanken bin ich ein ruhiger, gelassener Mensch.
    In Wahrheit bin ich nervös, verstört und zerbrochen.
    So viele schöne Tage es gibt, gibt es auch schlechte und man ist etliche Male dazu gezwungen, diese zu erleben.
    Manche Menschen denken, sie brauchen keinen anderen, deinen der ihnen hilft. Doch die schwärze, die sie verschlingt, bemerken sie nicht und geraden in einen Strudel, der alles Licht verdrängt. Ohne Hilfe, fremde oder bekannte, kann man diesen Strudel nicht verlassen. Ein Teufelskreis, der den Weg des Lebens bestimmt. Gewollt oder nicht.
    Ein solches Leben zu führen mag einfach erscheinen. Immer der gleiche Weg, immer der gleiche Tag. Blickt man diesen Menschen in die Augen, sieht man wie schwer es ist, solch einen Kreis immer und immer wieder zu folgen. Es dreht sich alles, man verliert den Mut, den Willen weiter zu kämpfen und nach dem Glück zu suchen.
    Ohne dieses Glück, das jeder verdient hat, stirbt der Mensch in Einsamkeit und Verbitterung. Seine Lieben, die immer an seiner Seite waren, ertragen den Schmerz des Verlustes und tragen ihn nach einem Leben voll Frust zu Grabe. Vergessen ihn aber nie.
    Eines darf man nie vergessen. Leider passiert das viel zu oft. Man ist niemals alleine. Es gibt Menschen, die teilen ein ähnliches Schicksal. Es gibt Freunde, die das rettende Seil werfen. Es gibt Familie, die einem das Licht zum Ausgang leuchten.
    Lasst euch nicht auf die Einsamkeit ein.
    Ein Tipp, den man oft bekommt, immer überhört oder ignoriert. Vor allem von den Freunden, der Familie, die einem helfen will: Fragt einfach!
  2. Diese Großflächige Werbung sehen nur Gäste!!



Diese Großflächige Werbung sehen nur Gäste!!


Diese Seite empfehlen