1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH




Brauche Hilfe beim Terrassenbauen

Dieses Thema im Forum "Sonstiger Kummer / Sorgen" wurde erstellt von Marianne22, 20 April 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marianne22

    Marianne22 New Member

    Registriert seit:
    20 April 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo!
    Mein Name ist Marlene und ich bin gerade dabei mir zu meinem Gartenhäuschen eine Terrasse zu bauen. Da ich bisher noch keine Ahnung hatte wie das geht habe ich mir im Internet eine Anleitung gesucht und LINK WURDE ENTFERNT gefunden. Hätte zusätzlich aber noch gerne Weitere Hilfestellungen da ich mich nur ungern auf Anleitungen aus dem Netz alleine verlassen würde.

    lg Marlene

    Bitte keine Fremdverlinkungen LG Bunny
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30 April 2017
  2. Diese Großflächige Werbung sehen nur Gäste!!



  3. Arrian

    Arrian Active Member

    Registriert seit:
    24 August 2014
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    125
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,

    verstehe ich das richtig? Du möchtest dich nicht allein auf eine Anleitung im Netz verlassen und desshalb fragst du Leute im Internet in einem Forum?

    Also gut, ich habe zusammen mit meinem Vater unsere Terasse gebaut, ich gebe also wieder, was wir gemacht haben:

    Zuerst haben wir die Fläche abgesteckt (Metallstangen an die Ecken und mit Seil verbunden) dann abgemessen.

    Dann haben wir ca. 20cm in die Erde gegraben und darauf geachtet, das es recht gerade ist (Wasserwage) und nur ein minimales Gefälle aufweist, dann haben wir die Fläche mit ca 15cm Kies aufgefüllt und wieder begradigt. Dann haben wir die Steine auf den Kies gelegt und mit so einem Gummihammer festgeklopft. Dann haben wir nocheinmal überprüft ob auch alles gerade ist und schon war der ganze Spuk vorbei.

    Die Anleitung im Link klingt vernünftig.

    MfG
    Arr
  4. Hase55

    Hase55 Active Member

    Registriert seit:
    8 Mai 2013
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    202
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Halle
    Also ich bin Pedant und habe scheinbar alles richtig gemacht..... Auf sogenannte "Spezialisten" habe ich verzichtet, da mir Jeder was anderes erzählte. Das Meißte habe ich aus den Erfahrungen meiner Nachbarn... und selber nachdenken.

    20-25cm abziehen, auf Gefälle vom Haus weg achten. Ich habe Minibagger und breite Schaufel genommen.
    Danach Schotter aufgebracht so genau wie möglich (ich mit Laser) und verüttelt, das unter den geplanten "Steinen" etwa 1,5-2cm Luft sind bis zur geplanten Trittflächenobekante. Danach genau ausmessen und die Rasenborde setzen......

    Warum nur 1,5-2cm? Den Tipp hatte ich von einem Nachbar, der meinte, je kleiner diese Schicht ist, desto weniger gibt sie im laufe der Jahre nach (womit er recht hatte), was besonders auch bei Pflaster wichtig ist, zumal da ja auch mal ein Auto drüber fährt.

    Diese Lage dient nur zum ausgleichen und einer glatten Schicht, damit die Platten großflächig aufliegen können. Leider muß dieses Material relativ fein sein und noch in Grenzen verdichtbar sein. Ich habe mittelfeinen Marmorsplit genommen, der sich sehr leicht glatt abziehen läßt und trotzden scharfkantik genug ist um sich untereinander zu verkeilen und damit selbst zu stützen.

    Mit Kies und Sand hat man mir abgeraten, weil Ameisen lieben so Zeug und außerdem ist der Verkeileffekt nicht so gut wie bei Schotter und Split. Letzteres kann auch mehr Wasser aufnehmen, speichert es aber nicht, im Gegensatz zu Sand. Ich habe auch sämtliche Pflasterarbeiten selber gemacht und habe keine einzige Welle oder Delle bis heute.

    Aber das alles sind nur meine Ansichten.

    LG
    Zuletzt bearbeitet: 20 April 2017
  5. michael-erichsen.de

    michael-erichsen.de New Member

    Registriert seit:
    8 Juli 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Hallo Marianne22,

    ist nicht dein Ernst, oder?

    Du fragst in einem Kummer- und Sorgenforum, wo Menschen Hilfe suchen oder auf Verständnis
    für ihre Lebensprobleme hoffen, ob dir jemand beim Terassenbau hilft?

    Ich empfinde das als echten Missbrauch dieser Art von Forum und eine üble Geringschätzung
    von Leuten, die seelisch oder körperlich leiden.

    :down:
  6. Lit

    Lit KSF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 August 2011
    Beiträge:
    2.127
    Zustimmungen:
    435
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Schwarzwald
    Da sich die TE nicht mehr hier geäußert hat, schließe ich den Thread. LG Lit

    Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
Diese Großflächige Werbung sehen nur Gäste!!


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen