1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen



  2. Herzlich Willkommen im Kummer- und Sorgenforum.


    Diese Information und die großflächige Werbung, sehen nur Gäste dieses Forums.


    Dieses Forum soll dir eine Anlaufstelle in schweren Zeiten sein. Ob Liebeskummer, Herzschmerz, Trennung oder Ehe, Beziehungs- oder Partnerschaftsprobleme. Außerdem bieten wir angemeldeten Usern, sowie Gästen ein Anonymes Forum wo über unangenehmes oder peinliches diskutiert werden kann. Natürlich könnt ihr euch auch in unserem Boardcafe über allgemeine Themen unterhalten.

    Falls du nicht weißt wie du einen Beitrag verfasst oder du allgemeine Hilfe zum Forum benötigst, schau doch bitte in unsere Hilfe.

    Wir sind keine Ärzte oder Fachleute, sondern Menschen die versuchen anderen Menschen zu helfen. Das heißt wir geben Tipps aus Erfahrungen heraus.

    Klick hier um mehr zu erfahren! Wichtig!

    Klick auf den folgenden Link um dich zu registrieren --> Registrierung im KSF

    Nun wünscht das Team vom KSF dir einen angenehmen Aufenthalt.

    Besuch auch unser Partnerportal zum Thema 'Schulden & Insolvenz'!

    BITTE BEACHTE UNSERE REGELN: KLICK MICH



Borderline

Dieses Thema im Forum "Sonstiger Kummer / Sorgen" wurde erstellt von Sandy Aileen, 3 August 2018.

  1. Sandy Aileen

    Sandy Aileen Member

    Registriert seit:
    31 Mai 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Parchim
    Hey, nach langer Zeit habe auch ich wieder was zu melden *lach*.

    Wie der Titel schon sagt, geht es um die Borderline-Persönlichkeitsstörung, unter der ich seit meinem 13. Lebensjahr erkrankt bin.
    Seit ungefähr 8 Jahren bin ich nun nicht mehr in Therapie, da meine Jugendpsychologin mich leider nur bis zum 18. Lebensjahr behandeln konnte/wollte.

    Seit ungefähr 2 Monaten habe ich ein Problem mit einer meiner Kolleginnen. Als ich im März angefangen habe in der neuen Firma zu arbeiten, war noch alles in Ordnung zwischen uns. Anfangs hatte ich niemandem erzählt, dass ich diese Störung habe. Erst der Filialleiter hat dies mitbekommen (er hat mich auf meine Narben angesprochen). Nach und nach habe ich es dann den anderen Teammitgliedern erzählt, auch der besagten Kollegin. Diese ist gerade mal 21 Jahre alt und meinte zu mir, dass sie nun nicht wüsste, wie sie mit mir umgehen bzw. reden sollte. Ich habe ihr daraufhin dann erklärt, dass sie ganz normal mit mir umgehen soll - ist für alle das einfachste, da ich sonst meine Grenzen weiter ausloten würde.
    Nun ist sie seit fast 2 Monaten mit ihrem neuen Freund zusammen und seitdem verhält sie sich komisch mir gegenüber. Natürlich kann ich mir das auch einbilden... Aber auch die anderen Kollegen merken, dass es zwischen ihr und mir gewisse Spannungen gibt.

    Erst vor ein paar Tagen gab es eine Situation, in der sie mich stark kritisiert hat und ich angefangen habe zu weinen. Ihr Reaktion:
    "Ich weiß gar nicht, was ich zu dir sagen soll, weil du jedes Mal anfängst zu heulen."

    Wütend bin ich dann in den Pausenraum gegangen und wäre am liebsten nach Hause gegangen. Den Rest des Tages hat gewisse Kollegin nicht mit mir geredet.

    Ich versuche mich wirklich stark zusammen zureißen auf Arbeit, aber langsam kann ich nicht mehr... Wie kann ich es, eurer Meinung nach, meiner Kollegin einfacher machen?

    LG Sandy Aileen

Diese Seite empfehlen